elmiland.de Radio Regenbogen

MA 2003 Radio II PM vom SWR


Elmar Hörig SWF3 Regenbogen Radio Forum

Geschrieben von Media-Forschung am 10. Oktober 2003 10:45:22:

Alt, ich weiss, aber es steht einiges drin zu den Plänen bezüglich Programmoptimierung:

Media-Analyse "ma 2003 Radio II": SWR-Radioprogramme legen weiterhin zu

Bundesweit rund 6,3 Millionen Hörer / SWR3 bleibt Radio Nummer 1

Die heute erschienen Zahlen der Media-Analyse "ma 2003 Radio II" belegen wiederholt den Erfolgskurs der Hörfunkprogramme des Südwestrundfunks. National hören rund 6,3 Millionen Hörer täglich (Hörer-Gestern Montag bis Freitag) die SWR-Radioprogramme.

"Erneut 6,3 Millionen Hörer - unsere Arbeit wird belohnt", sagte Intendant Peter Voß. "Die Qualität unserer Programme spricht für sich und unsere Hörerinnen und Hörer wissen das zu schätzen. Fünf Jahre nach der Fusion ist das eine schöne Bilanz."

SWR3 bleibt das meistgehörte Radioprogramm Deutschlands. Bereits zum dritten Mal in Folge konnte das Kultprogramm aus Baden-Baden seine Spitzenstellung halten. Mit schneller Information, aktuellem Service, viel Spaß und den besten Pophits erreicht SWR3 nun täglich 3,03 Millionen Hörer, mit einem weitesten Hörerkreis mit über 9 Millionen Menschen. SWR Hörfunkdirektor Bernhard Hermann: "Mit SWR3 produziert der SWR weiterhin Deutschlands Radio Nr. 1. Ich freue mich, dass SWR3 seine Topposition erfolgreich verteidigt hat. Trotz der immer größer werdenden kommerziellen Konkurrenz gelingt es uns mit neuesten Hits, besten Kicks und kompetenter Information SWR3 Land immer größer zu machen."

SWR1 Baden-Württemberg hat bundesweit die Millionen-Grenze überschritten und baute seine Hörerschaft auf 1,09 Millionen aus. SWR4 Baden-Württemberg mit 1,5 Millionen Menschen bleibt das meistgehörte Landesprogramm. Dr. Willi Steul, Landessenderdirektor Baden-Württemberg: "Ich freue mich sehr über den Erfolg unserer Landesprogramme. SWR1 Baden-Württemberg hat sich auf einem hervorragenden Niveau verbessert. Es hat 100.000 Hörer und damit noch einmal glatte 10 Prozent Hörer hinzugewonnen. Für mich ist klar: Die Fusion hat sich richtig gelohnt."

Jens Huppert, der stellvertretende Landessenderdirektor Rheinland-Pfalz und Wellenchef von SWR1 Rheinland-Pfalz: "SWR1 Rheinland-Pfalz hat mit 9,3 Prozent die beste Quote seit es das Programm gibt und erreicht 300.000 Hörer im Land." SWR4 Rheinland-Pfalz hören laut MA 2003 II insgesamt 330.000 Hörer im Land. Jens Huppert: "SWR 4 Rheinland-Pfalz steckt noch mitten im Prozess der Programmoptimierung. Der konsequente Umbau zum Schlagerradio wird in den nächsten Wochen abgeschlossen sein. Wir gehen davon aus, dass die Akzeptanz von SWR4 RP wieder stark steigen wird."

Das Kulturprogramm SWR2 konnte seine Marktposition erfolgreich behaupten. Mit 210.000 Hörern pro Tag gehört es zu den meistgehörten Kulturprogrammen in Deutschland. "Dies ist eine gute Ausgangsbasis für die derzeit laufende Programmoptimierung von SWR2. Mit neuen Sendungen und dem SWR2 RadioClub ab dem 1. Oktober werden wir dann noch mehr kulturbegeisterte Hörer in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz erreichen", so Hörfunkdirektor Hermann.

Die Hörerzahlen von DASDING sind erneut angestiegen. Das werbefreie Jugendangebot hören täglich mittlerweile 160.000 Jugendliche. DASDING wird von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 16 und 24 Jahren produziert. Dadurch ist dieses Angebot für die Zielgruppe besonders glaubwürdig. Das multimediale Angebot - Hörfunk, Fernsehen und Internet - verdankt seinen Erfolg auch dem vielfachen medienpädagogischen Engagement an Schulen im Sendegebiet.

SWR Pressemitteilung





Antworten:


Elmar Hörig SWF3 Regenbogen Radio Forum