ELMI bei MySpace.com

Re: Lebenslauf?


ELMAR HÖRIG (ex-SWF3 /-Rockland-Radio /-Radio Regenbogen RADIO KÖLN) FORUM

Geschrieben von Yogi am 30. Januar 2005 01:29:46:

Als Antwort auf: Lebenslauf? geschrieben von Michael am 27. Januar 2005 22:24:19:

>Wer hat einen Lebenslauf oder eine Auflistung von Elmis Karriere?
>Konnt im www nichts finden!

Inhalt der rettet-elmi biographie.html








Antworten:


ELMAR HÖRIG (ex-SWF3 /-Rockland-Radio /-Radio Regenbogen RADIO KÖLN) FORUM



Eine exklusive Elmi-Biographie von Jannis Wienert


Am 15.06.1949 wird Elmi in Baden-Baden als Sohn eines Bundeswehroffiziers geboren.
Später wuchs er bei seiner Großmutter auf, da seine Stiefmutter ihn nicht leiden konnte. Bis zu seinem 9. Lebensjahr wohnt er in Baden-Baden, 1958 zieht er nach Hamburg. Doch schon bald wird Elmar auf ein Katholisches Internat in Sasbach (Baden) geschickt, da die Familie nicht mit ihm zurecht kommt. 1969 entschließt sich Elmi, nach London zu fahren. Er probiert sich dort bis 1970 als Popmusiker. 1970 kehrt Hörig wieder nach Deutschland zurück. An der Uni Freiburg studiert er Anglistik und Sportwissenschaften. Währenddessen geht er noch einmal ein Jahr nach London, um seine Musikkarriere weiter auszubauen. 1978 schließt Elmi sein Studium mit dem Staatsexamen ab.

1978 tritt er eine Referendarstelle am Droste-Hülshoff-Gymnasium in Freiburg an, von 1979 bis 1980 ist Elmi Referendar in Staufen im Breisgau.

Irgendwann hört Elmi, daß der Südwestfunk 80 DM für das Vorlesen von Verkehrsnachrichten bezahlt und meldet sich daraufhin bei SWF3. Peter Stockinger, damaliger Senderchef, gab ihm dreisig Minuten. O-Ton Hörig: "Was ihr bei SWF3 macht, kann ich eh besser!" Daraufhin kommt es zu einer Probemoderation, die nach ein paar Minuten wieder abgebrochen wird. Das Ergebnis war, daß Elmi als Journalist wohl nichts taugt, aber man gibt ihm die Wunschsendung "Musikbox".

Das war der Beginn einer unglaublichen Karriere. Binnen kurzer Zeit wird Elmi zu einem der erfolgreichsten Radiomoderatoren Deutschlands. Seine "Radioshow" bei SWF3 wird zu einer Kultsendung, die Woche für Woche von Millionen Hörern verfolgt wird. Neben seiner Tätigkeit beim SWF moderiert Elmi von 1985-1993 in unregelmäßigen Abständen auch das "Radiopuzzle" bei Radio Rias. Von 1994 bis 1995 moderiert er die Sendung "Alles Banane" bei Radio Fritz. Auch im Fernsehen ist Elmi - mittlerweile auf dem Höhepunkt seiner Popularität angelangt - immer häufiger zu sehen, unter anderem in den Sendungen "Die sechs Siebengescheiten" (ARD), "WWF Autoclub" (ARD), "Liebe auf den ersten Blick" (ZDF), "Pack die Zahnbürste ein" (SAT.1), "Bube, Dame, Hörig" (SAT.1), "Geh aufs Ganze" (SAT.1) sowie in "Elmis witziger Oldie-Show" (ebenfalls bei SAT.1)

Mit der Fusion von Südwestfunk mit dem Süddeutschen Rundfunk fällt auch "Elmis Radioshow" trotz guter Hörerzahlen aus dem Programm. Das neue SWR3 verändert seine Senderpolitik radikal. Diverse Moderatoren verlassen den Sender.
Das Programm verliert an Niveau und Qualität. Elmi erhält wegen seiner frechen Moderation, die jetzt plötzlich gegen die neuen Programmgrundsätze der "Popwelle" SWR3 verstößt, mehrere Wochen Mikrofonverbot. Er verpflichtet sich schriftlich dazu, sich in Zukunft an besagte Programmgrundsätze zu halten.
Im März 1999 werden in den Medien gegen Elmi Anschuldigungen wegen angeblicher sexueller Belästigung während einer Aufzeichnung seiner TV-Show "Bube, Dame, Hörig" erhoben. SAT.1 beendet daraufhin seine Zusammenarbeit mit Elmar Hörig, macht aber deutlich, daß die Einstellung von "Bube, Dame, Hörig" im Rahmen einer neuen Programm- struktur ohnehin geplant war.

Am 21. März 1999 moderiert Elmi zum letzten mal bei SWR. Er macht während der Sendung wie immer Witze, darunter auch einen Schwulenwitz. Noch am selben Tag wird Elmar Hörig wegen andauernder Verstöße gegen die SWR-Programmgrundsätze vom SWR gefeuert.


Autor: Jannis Wienert


To be continued... ;-)