ELMI bei MySpace.com

Re: die Geier haben den Hals immer noch nicht voll


ELMAR HÖRIG (ex-SWF3 /-Rockland-Radio /-Radio Regenbogen RADIO KÖLN) FORUM

Geschrieben von GeraKassel am 08. Januar 2006 04:20:19:

Als Antwort auf: die Geier haben den Hals immer noch nicht voll geschrieben von Sachsen am 07. Januar 2006 23:53:27:

>noch mehr Kohle,für was eigentlich. Hört das denn nie auf.
>http://de.internet.com/index.php?id=2040463§ion=Marketing-News
Dein Link funzt nicht, aber ich vermute ich weiß was dich aufgeregt hat

[quote]Deutsche Handy-Kunden müssen damit rechnen, künftig Rundfunkgebühren für ihre Mobiltelefone zu zahlen. Das geht zumindest aus einer Stellungnahme der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) hervor, die der 'Berliner Zeitung' (Samstagsausgabe) vorliegt. Bei TV-tauglichen Handys "handelt es sich um mobile Rundfunkempfangsgeräte", stellt die GEZ auf Anfrage fest. Es bestehe "somit grundsätzlich eine Gebührenpflicht nach dem Rundfunkgebührenstaatsvertrag in seiner derzeit gültigen Fassung", heißt es in dem Schreiben.

Die GEZ wies allerdings darauf hin, dass viele Besitzer von Mobiltelefonen nicht mehr Geld zahlen werden. "In der Regel", so die GEZ, werde "bei Handys die so genannte Zweitgerätefreiheit vorliegen". Schließlich hätten Mobiltelefon-Besitzer zumeist bereits einen Fernseher zu Hause angemeldet.

Betroffen von der Gebührenpflicht seien keineswegs nur neuartige Mobiltelefone, in die digitale Handy-TV-Empfänger eingebaut seien, erklärte die Kölner Einrichtung, die für Deutschlands öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten die Gebühren einzieht. Vielmehr seien auch UMTS-Handys, über die Rundfunksendungen empfangen werden könnten, abgabepflichtig. Ein Empfang von Rundfunkinhalten über UMTS stelle "keinen Empfang über Internet dar", erklärte die GEZ. "Das entsprechende Gerät ist daher auch heute schon, also vor dem 1. Januar 2007, gebührenpflichtig".

Die Ministerpräsidenten der Länder hatten 2004 festgelegt, dass vom 1. Januar 2007 an auch Internet-taugliche Computer gebührenpflichtig werden. Nach Meinung von Experten würden Handys spätestens zu diesem Zeitpunkt GEZ-pflichtig: "Wenn es bei der bisherigen Regelung bleibt, werden vom 1. Januar 2007 an mit einem Schlag alle ans Internet angeschlossenen PC und andere so genannte neuartigen Rundfunkempfangsgeräte gebührenpflichtig", sagte der Präsident des Verbandes der privaten Rundfunkanbieter VPRT, Jürgen Doetz. "Darunter würden grundsätzlich auch Handys und Taschencomputer fallen", so Doetz. Von Deutschlands größtem UMTS-Netzbetreiber Vodafone kam Widerspruch: "Unser Angebot wird nicht als Rundfunk qualifiziert", sagte eine Firmen-Sprecherin. (as)[/quote]





Antworten:


ELMAR HÖRIG (ex-SWF3 /-Rockland-Radio /-Radio Regenbogen RADIO KÖLN) FORUM