ELMI bei MySpace.com

Re: DINNER FOR ELMI, 25.05.2006 Vatertag


ELMAR HÖRIG (ex-SWF3 /-Rockland-Radio /-Radio Regenbogen RADIO KÖLN) FORUM

Geschrieben von Yogi am 30. Mai 2006 00:40:46:

Als Antwort auf: Re: DINNER FOR ELMI, 25.05.2006 Vatertag geschrieben von Rolf am 29. Mai 2006 12:42:35:

>>DINNER FOR ELMI am Regentag Christi Himmelfahrt begann mit Pinks "Stupid Girls" als Opener und als Elmi sich gleich danach die Regler hochzog und was von der Musikredaktion faselte und wenig später von etwaig "relaxtem Radio für Leute, die sich einfach nur auf der Couch zurücklehnen möchten" (z.B. ich), schwante mir bereits Böses. Stupid Show etwa?
>>Der Sendungsverlauf war dem der vorigen Woche sehr ähnlich:
>>Kein Gast zum Interview, keinen Bock und - erstmals - auch keine gute Mucke!
>>Zwei von drei musikalischen Eintagsfliegen (Sniff´n´the Tears, Rah Band) kannte ich schon von Elmis SWF3-Zeiten. Die "nudelte" er (Elmi-Vokabel) damals schon mit Heidenspaß rauf und runter, ab und durch.
>>Daß er diesmal zumindest keine freie Hand bei der Musikauswahl hatte, merkte man an der Playlist der zu spielenden vor- und vorvorletzten Hits von Juanes, Xavier Naidoo, James Blunt (klingt in Regenbogen-Jingles immer wie Tina Turner), Kelly Clarkson, Blue Lagoon, Nickelback, Pink (zum zweiten), Madonna (auch zweimal), Robbie Williams (seltsamerweise nur 1x) oder Sascha.
>>Ich konnte es ohne innerlichen Groll kaum ertragen, wollte wie der sich schminkende und haartönende Sänger von Green Day zum 3000.ten Mal brüllen:
>>"Wake me up when September eeeeends" (Der ultimative Radio-Hit 2005!).
>>Das war auch kaum dadurch wett zu machen, daß Elmi und Mimi in der dritten und letzten Stunde u.a. drei T-Shirts und CDs vom Duo Rosenstolz verlosten.
>>Wenn Elmi zu Beginn so einer Aktion verrät, er würde solche Preise am liebsten selbst behalten (vielleicht 1x für ihn, 1x für Mimi und 1x für die Katz´) und man die Gewinner dieser Telefon-Aktion bis zum Ende der Show nicht erfährt, ist das ungefähr so dreist, wie bei laufender Musik die Mikro-Regler offenzulassen und reinzurülpsen, was sich beide um 21.35 Uhr live on air gaben: Spagetti und Tartar. Prost Mahlzeit nachträglich!
>>Und da dieser 25. Mai auch zufällig Vatertag ist, spielte Elmi folgerichtig als Ode an alle Frauen Songs wie "Bette Davie´s Eyes", "Lay Down, Sally", "Mrs. Robinson" oder "Joanna" (Fortsetzung der Weiber-Tunes für nächsten Donnerstag angekündigt), als hätte Venus Mimi eine Knarre auf Elmi gerichtet.
>>Alles klar? Nee? Forget it!
>>Was ist mit Elmi los? Angst vor weiblicher Dominanz? Oder Angst etwas zu verlieren, wenn man etwas Neues riskiert?
>>Immerhin ist es eine Two People-Show. Vielleicht deshalb auch den bescheuerten Titel DINNER FOR ELMI umändern?
>>Nicht in ELMI-SHOW, vielleicht in EMIMI-SHOW oder als Verweis auf den ängstlichen Assistenten von Dr. Honigtau (MUPPET SHOW-Labor), den rothaarigen Beaker, in ELMI-MI-MI-SHOW?
>>Erstaunlich, daß Elmar auf derbe Vatertags-Zoten verzichtete (ein, zwei Leberhaken auf den Alkoholkonsum an diesem Tag), aber der Schrecken diesen Tag betreffend, fuhr mir erst Tags darauf, am werktäglichen Freitag, in die Glieder:
>>Um ca. 13.00 Uhr, also noch Mahlzeit, drückte mich bei Erledigungen in der City meine Blase und ich ging zum Entleeren schnell in einen dieser - wie sagt man - Stadtrand-Imbisskneipen ?, die mir schon zu Schulzeiten manch Depression beschert hatten mit diesem ewig gleichen "Soundteppich" darin, bestehend aus blubberndem Frittierfett, Mikrowellen-Klingeln, dampfender Espressomaschine, Spielautomaten-Düdeldü und Lokalradiogedudel.
>>Denn als ich das WC darin wieder verließ, saßen zwei Mitvieriger mit ihrem Essen an der Theke.
>>Der Eine mit unrasierter PINTE/PLUS/PICKEL-Visage und mit Käppi bemützt daraufhin zum Anderen:
>>"Horch, geschtern am Vaddertag, ich unn de Häbett (f. Herbert, Anm.) spaziere im Wald, do seh i so´n - jo, wos is des? - Drei-Kilo-Fettklumpe mit so´m weiße Schaum vor de Gosch. Geh i no, zieh´s naus aus´m Gebüsch unn brüll zum Häbett:
>>Do guck, ´n kloins Schäferhündle, Genick gebroche.
>>Scheiße, Tiere gibt´s! Hehehehehehe...
>>Do gum her, schiebe mol de Tabak nübba. Drehe ma no oine!"
>>Also er hatte zumindest schon fertig mit Fraß.
>>Ich schnell Richtung Ausgang.
>>Diese verdammt derben Mampf-Tempel immer!
>Das schöne ist ja wenn man keinen Job hat, daß man viel zeit hat, gell?

[Kommentar]...und dann kommen so gehässige Trolle, die einem den Spass verderben wollen! [/Kommentar]




Antworten:


ELMAR HÖRIG (ex-SWF3 /-Rockland-Radio /-Radio Regenbogen RADIO KÖLN) FORUM