ELMI bei MySpace.com

Geburtstags-Party für Elmar in der BAMBOO LOUNGE (15.06.06)


ELMAR HÖRIG (ex-SWF3 /-Rockland-Radio /-Radio Regenbogen RADIO KÖLN) FORUM

Geschrieben von PiLL HiP am 16. Juni 2006 18:19:39:

Autsch, meine Birne! Verdammter Kater, ich habe einen Schaedel wie ein Zehner-Softeis, wie man manchmal sagt!
Wie es dazu kam, moeöchte ich Euch heute hier schildern:

Welch Segen, dass ich alles noch zeitig unter Dach und Fach bringen konnte, denn als ich Frankie Macaronis BAMBOO LOUNGE für die gestrige Birthday-Party zur Ueberraschung Elmar Höoerigs anmietete, konnten Elmi N´Mimi noch garnix davon ahnen, weil sie noch beide DINNER FOR ELMI auf Radio Regenbogen machten.
Gemeinsam mit Rosario Carbon bestellte und organisierte ich kalte Platten, Lammetta und kartonweise Spirituosen und über Miguel Francisi bekam ich für laeppische 11.000,- € inkl. Spesen und MwSt. Robbie Williams für ein Geburtstagsstaendchen am Abend, das auch Mimi hundertprozentig in totale Verzückung bringen wird.
Die BAMBOO LOUNGE mit ihren altmodischen Knips-Tischlaempchen an jedem Mahagoni-Rundtisch und mit kleiner Showbühne ausgestatte Location war bereits in atmosphaerischem Blutrot-...nein...Burgundrot-Licht getüncht, als die sichtlich überraschten Elmar und Mimi das zweifelsohne zweifelsfreie, ja gar weihungsfeine Etablissement betraten.
Vorher ließ ich beide Punkt 22.10 Uhr nach ihrer gemeinsamen Radio-Sendung von Fahrer Larry Stiletti in einem pinkfarbenen Cadillac abholen und vorfahren, wo es auf 2,50 m rotem Teppich vorbei an Fat Andy, dem Türsteher, in die BAMBOO LOUNGE ging.
Die Band spielte bereits ein paar Takte, als ein knatschiger Robbie Williams trotzdem rechtzeitig die ersten Zeilen von "Tripping" trällerte: "First they´ll ignore you, then laugh at you and hate you. Then they´ll fight you, then you´ll end...", als sich Mimi plötzlich mit Mundstarre auf ein Sofa fallen ließ.
Alle Gäste der Lounge leuchteten rot (wegen der Beleuchtung), nur ein Kopf glühte weiß auf und das war der von Mimi. Schnell ein Glas Wasser! Wo Wasser? Wir hatten alles: Gin, Tequilla, Scotch, Martinis, Pils aus ´m Zapfhahn, Whiskey, Korn, Amaretto und allerlei Appetizer, aber wo war das Wasser? Schnell auf´s Damen-WC bringen!
Als der verblüffte Elmar zum reservierten Tisch begleitet wurde, begann auch für mich wieder der Streß:
Siebenfinger-Nicky mit seinem Marktschreierorgan konnte nie stillhalten. Ich zerrte ihn zur Seite und mußte ihm erstmal klarmachen, daß er Worte wie Alarmanlage, Geldtransport oder Betonschale nicht lauthals durch den Club brüllen sollte. Ja, aber is doch Feiertag, merkt eh keiner! Mit einem "Schnauze, du minderbemittelter Arscheimer!" mußte ich ihn unter die Theke zerren.
Uff, lief ja nochmal glatt.
Elmar war mittlerweile, ich konnte das aus meinem linken Augenwinkel beobachten, mit einem Cornett Beef-Baguette und einem Salatteller beschäftigt, gut!
An einem Tisch etwas abseits vom Trubel saß Oliver Kahn, das andere Geburtstagskind des Abends, der sich klammheimlich vom deutschen WM-Kader fortgeschlichen haben muß, und erklärte mit dem Satz "Die Hölländer sind vorne vom Feinsten bestückt" Anthony Stabone die niederländische Nationalelf.
Der Abend verlief wunderbar, das Essen - quasi das Dinner for Elmi - war 1 A, die Gläser füllten und leerten sich im Akkordtempo und Robbie bot sein "Advertising Space" dar, als ich auf einer werbefreien Stelle auf seiner Stirn glaubte "Mo Money" zu lesen. Gib Dir noch´n Drink, fuggin´ frog, dachte ich mir!
Die Stimmung nun ausgezeichnet, Elmi sah so glasig und glückselig aus, als dürfte er sämtliche RADIO MUSIC AWARDS weltweit hintereinander moderieren. Viele der Kumpels, Kollegen und Kumpanen saßen jetzt scheinbar alle versammelt an unserem Tisch, als da wären: Larry Riotta, Nicki Sabone, Norbert DeRino, Augen-Vinnie oder auch Doppel-Jimmy, der den Spitznamen deshalb verpasst bekam, weil er immer alles doppelt sagte, wie: "Der Typ sah nur noch aus wie Lasagne, aus wie Lasagne!".
Nach etlichen Drinks wurde auch ich allmählich lockerer und begann aus dem Nähkästchen zu plaudern ohne freilich allzu dick auftragen zu wollen:
"Was wirklich komisch war, war dieser beschissene Bankjob draußen in Mannheim-Jungbusch. Da habe ich mittendrin im Scheiß Unkraut herumliegen müssen. Er kommt also rüber und fragt mich: Was machst Du hier? Ich ruhe mich aus. Hier ruhst Du Dich aus? Im dämlichen Unkraut? Kann ich mich etwa nicht ausruhen? Ein einziges Hin und Her. Dann schleppen die mich rein und stellen mir alle möglichen Fragen, dies und das. Er sagt: Na, was wirst Du uns erzählen, Du zähes Bürschchen? Ich sagte: Das Übliche - nichts, garnichts! Wie sollte ich Dir was erzählen? Nein, sagt er, heute wirst Du mir was erzählen, Du zähes Würstchen! Ich sagte: Also schön, ich werde Dir jetzt was sagen: Leck mich am Arsch!"
Huahuahuahuahuahuahua...alles am Tisch beginnt zu brüllen.
Ich bemerke auch Olli Kahns vergnügt zuckende Mundwinkel am hinteren Tisch. Er muß wohl stockbesoffen sein!
Eine Stimmung jetzt wie bei einem WM-Finale mit Elfmeter-Schießen! Ich also weiter:
"Er mich dann Bumm-Batsch-Klatsch-Bumm! Ist das mein Bild in der Zeitung? Mein Gesicht war ganz geschwollen. Was soll man da machen? Tja, ich komme also wieder zu mir. Und wie ich so wieder zu Bewußtsein komme, wen seh ich da vor mir? Wieder diesen Pisser! Und er sagt: So, was wirst Du mir jetzt erzählen, Du zähes Bürschen? Ich daraufhin ihn: Watsch-Batsch-Bumm, was machst Du noch hier? Ich sagte doch: Leck mich am Arsch!"
Huahuahuahua...Bepissen sich die am Tisch jetzt alle?
Als hätte Olli Kahn einen Spruch von Pilatus-Kaliber losgelassen: "Größe, das ist, sein Pils in beide Hände zu nehmen" o.s.ä.
Später am Abend zwingt Freddy ohne Nase Elmar die "Didi, den Doppelgin"-Nummer zu bringen, die so geht:
"Ich ..hicks..hätte gern noch einen Remy..hicks..Remy..äh..mit dem..hicks..Remy mit dem Demy! Remy-Demy, Mann! Aber bisßchen plötzlich jetzt. Zeit, daß sich was dreht, Herby!"
Oh, what a night!
Nur eine Flasche ging zu Bruch. Und zwar auf Robbies Kopf. Oh, was für eine Williamsbirne, hehehe! A Place to Crash.
Diese feuchtfröhliche Nacht endete erst morgens um halb Fünf, aber ich glaube rechtzeitig zur XXL-SHOW am morgigen Samstag dürften auch Elmar Hörig & Mimi wieder fit sein.
Mir brummt die Ömme jetzt noch, aber das war´s welk..äh...mir wert!

(Ähnlichkeiten und Anleihen an Martin Scorseses "GoodFellas" von 1990 nur rein zähflüssig..nein..zufällig)






Antworten:


ELMAR HÖRIG (ex-SWF3 /-Rockland-Radio /-Radio Regenbogen RADIO KÖLN) FORUM