ELMI bei MySpace.com

Re: Die leidige GEZ Gebühr


ELMAR HÖRIG (ex-SWF3 /-Rockland-Radio /-Radio Regenbogen RADIO KÖLN) FORUM

Geschrieben von GeraKassel am 26. Juli 2006 23:06:31:

Als Antwort auf: Die leidige GEZ Gebühr geschrieben von Thomas Strutt am 26. Juli 2006 17:56:27:

>
>Gestern hat die GEZ bei mir mal wieder zugeschlagen und abgebucht. Sehr ärgerlich, denn bei dem miesen, niveaulosen Programm frage ich mich wirklich, ob das GEZ-System nicht allmählich mal reformiert gehört...
>das denke ich vor allem seit der gerade aktuellen diskussion um gez-gebühren für internetfähige computer und den massiven vorstoss der öffentlich-rechtlichen in jede form der medialen präsenz. muss ich wirklich den swr-club im europa-park mitfinanzieren? müssen diese ganzen leidigen swr-disco-abende überall im land wirklich sein? brauchen wir diese fünfzig verschiedenen wellen, dvb-t, dab und was der swr sonst noch so finanziert? fällt sowas überhaupt noch unter den begriff der grundversorgung?
>richtig schockiert war ich, als ich hier überhaupt mal zahlen zu den rundfunkgebühren gesehen habe:
>http://www.gez.de/door/gebuehren/gebuehrenverteilung/index.html
>wir sprechen hier über 7,2 milliarden (!) euro im jahr, die die die öffentlich-rechtlichen rundfunkanstalten jährlich für sich beanspruchen. braucht man wirklich so viel geld, um eine unabhängige, attraktive grundversorgung zu gewährleisten?
>7,2 milliarden.
>jetzt muss ich aufhören. sonst platzt mein magengeschwür mal wieder.
>http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,428709,00.html

Entsprechendes Gegenrudern beginnt ja schon. Das Thema ist nunja nicht so neu, es heisst nun abwarten was wird und, insofern man die entsprechende Position dazu hat, die neuen Regeln argumentativ niederschmettern.
Unnötig aufregen muß man sich darüber aber nun wahrlich nicht ...




Antworten:


ELMAR HÖRIG (ex-SWF3 /-Rockland-Radio /-Radio Regenbogen RADIO KÖLN) FORUM