ELMI bei MySpace.com

Re: Die leidige GEZ Gebühr


ELMAR HÖRIG (ex-SWF3 /-Rockland-Radio /-Radio Regenbogen RADIO KÖLN) FORUM

Geschrieben von Sachsen am 30. Juli 2006 01:17:15:

Als Antwort auf: Re: Die leidige GEZ Gebühr geschrieben von GeraKassel am 28. Juli 2006 02:46:40:

>>>>
>>>>Gestern hat die GEZ bei mir mal wieder zugeschlagen und abgebucht. Sehr ärgerlich, denn bei dem miesen, niveaulosen Programm frage ich mich wirklich, ob das GEZ-System nicht allmählich mal reformiert gehört...
>>>>das denke ich vor allem seit der gerade aktuellen diskussion um gez-gebühren für internetfähige computer und den massiven vorstoss der öffentlich-rechtlichen in jede form der medialen präsenz. muss ich wirklich den swr-club im europa-park mitfinanzieren? müssen diese ganzen leidigen swr-disco-abende überall im land wirklich sein? brauchen wir diese fünfzig verschiedenen wellen, dvb-t, dab und was der swr sonst noch so finanziert? fällt sowas überhaupt noch unter den begriff der grundversorgung?
>>>>richtig schockiert war ich, als ich hier überhaupt mal zahlen zu den rundfunkgebühren gesehen habe:
>>>>http://www.gez.de/door/gebuehren/gebuehrenverteilung/index.html
>>>>wir sprechen hier über 7,2 milliarden (!) euro im jahr, die die die öffentlich-rechtlichen rundfunkanstalten jährlich für sich beanspruchen. braucht man wirklich so viel geld, um eine unabhängige, attraktive grundversorgung zu gewährleisten?
>>>>7,2 milliarden.
>>>>jetzt muss ich aufhören. sonst platzt mein magengeschwür mal wieder.
>>>>http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,428709,00.html
>>>Entsprechendes Gegenrudern beginnt ja schon. Das Thema ist nunja nicht so neu, es heisst nun abwarten was wird und, insofern man die entsprechende Position dazu hat, die neuen Regeln argumentativ niederschmettern.
>>>Unnötig aufregen muß man sich darüber aber nun wahrlich nicht ...
>>>
>>>>hast du sie eigentlich noch alle?? Nee, das Thema ist wirklich nicht neu, da sind etliche Leute seid Jahren daran, inklusive mir!! Auf was willsten da noch warten, das sind Dudelfunker!!
>>Beim SWR 1,wie Doms, Tebben, Lueg, Jenschar und wie sie alle noch heißen dort. Die wollen nur ihre Rente für unsere Kohle dort absitzen und Tag und Nacht ihre 1500 Titel hoch und runter spielen? Das kannste jeden Tag und Nacht hören. Da musste auch mal etwas dagegen tun, und wenn du denen nur Protestmails für ihr Luschenprogramm schickst. Da rufen ja genug alte Schrappnellen an die eh keinen Plan haben vom Programm. Die hören mal einen guten Titel, da sind die Happy. Und das verkaufen die Dudelfunker auch immer gern. Und in die entsprechende Position wirste nie kommen als Hörer, ich hatte es ja oft genug gepostet wer der Vorsitzende der Rundfunkkommission ist. Kurt Beck!! Das sagt doch alles. Protest hab ich hier kaum lesen können, von einigen Leuten schon, aber da muss mehr kommen. Das ist eigentlich die größte Schande das private Sender wie Regenbogen (Elmi) oder RPR dann nicht viel besser sind, die müssten ein fettes Programm spielen das die ÖR richtig an die Wand spielt.
>>Das beste Beispiel ist doch SWR1, 22 % minus bei der MA, es geht immer so weiter, die Kohle vom Hörer rollt doch. Frechheit!!
>>Da soll ich mich nicht aufregen? Die 50 € sind für hilfsbedüftigte besser angebracht, für Obdachlose oder was weiß ich. Aber nie und nimmer für diese Dudelfunker, die sollen mal richtig was schaffen gehen, aber das können die garnicht. Nach 2 h fallen die um wie Fallobst, die wissen überhaupt nicht mehr was es heisst in Deutschland zu malochen, die Weicheier
>Deine Herleitung für eine Kritik an der Gebühr für die öffentlich´-rechtlichen Sender ist zu ein-dimensional für meinen Geschmack. Insgesamt gesehen finde ich durchaus, dass der Beitrag durch das Angebot gerechtfertigt wird, abgesehen von der meiner Meinung nach voll berechtigten Kritik bezüglich der zukünftigen Gebühreneinnahmen durch Handys und Computer.
>Von einem Teil kann man in diesem Falle nicht aufs Ganze schließen.
>
>>das sehe ich anders. Das kann doch nie und nimmer gerechtfertigt sein, das ÖR sich vom Hörer finanzieren lassen, die privaten das durch Werbung ausgleichen müssen. Das ist doch
ungleicher Wettbewerb. Ich sag ja auch nicht das alles schlecht ist, da gibts einige Sendungen beim ÖR die ihr Geld verdient haben. Vom Fernsehen mal abgesehen, beim Radio
ist das ja wohl die Ausnahme, denn nur wir wissen wo und wann gute Sachen laufen, der Rest muss vom Tellerrand fressen.






Antworten:


ELMAR HÖRIG (ex-SWF3 /-Rockland-Radio /-Radio Regenbogen RADIO KÖLN) FORUM