Werben bei Parsimony

Keine Chance für den Nachwuchs!


[ SWF3 - Elmar Hörig - Rockland ]


Geschrieben von Martin Käsler am 14. September 1999 um 09:07:13:

Ich finde es sehr traurig, daß sich fast alle etablierten Radiosender nur noch an Playlisten orientieren und damit vehemennt die "Hits" aus der Genfabrik fördern.
Mittlerweile bestimmen nur noch Boygroups, rappende Gören (die eifrig die alten Hits der sterbenden Rocklegenden klauen), und Tanzteddybären die deutschen Charts. Wenn ich das Radio anschalte komme ich mir vor wie bei einem Kindergeburtstag be MC Donald. Ich behaupte, daß es in jeder Kleinstadt mindestens eine Band gibt die es mehr verdient hätte durch die "Medien" zu gehen als diese Dressurpferde aus der Retorte. Ich vermisse die Eigenständigkeit eines Radiosenders (und der Radiomoderatoren).
Die Musik einer Band sollte für sich sprechen, und nicht nur die CD-Verkaufszahlen (danach richtet sich die sogenannte Playlist) Denn CD-Verkaufzahlen werden ganz klar durch die Plattenfirmen manipuliert (durch z.B. Unterverkäufe). Ist erstmal eine höhere Zahl von den "Silberlingen" "verkauft" platziert sich dieser Act (laut Ermittlung von Media Controll) auf einer Playlist. Jetzt läuft dieser Act durch alle Medien. Was soll aber eine Band machen die sehr gute Songs produziert hat, aber keinen Deal mit einer Plattenfirma vorweisen kann??????????? Sie schicken Ihre Demo-CDs zu den Radiosendern und stoßen nur auf verschlossene Türen. Hier sollte doch ein Radiomoderator auf seinen eigenen Geschmack hören. Denn nur so können wir in Deutschland wieder ein breites Spektrum an verschiedenen Musikcharakterien schaffen. Leider verfallen die entmündigten Moderatoren (durch die "Playlist-Poltik") doch in den Ruf nicht mehr Ahnung von Musik zu haben als die Duchschnittshörerin Silke S. die in Kelly-Bettwäsche schläft.
Ich denke, daß es nicht reicht den Nachwuchs mit einem Trostpflaster (wie z.B. den Rookys) hinzuhalten. Eine gute Band mit guten Songs sollte zur besten Sendezeit über den Äther geschickt werden. Denn nur so bekommt der Nachwuchs eine Chance (eine Plattform) überregional bekannt zu werden. Sicherlich habt Ihr aus meinem Schreiben entnommen, daß ich selbst Musiker bin. Ich versuche schon seit vier Jahren meine Band MAXUM bei einem etablierten Radiosender unterzubringen. Außer einigen Airplays bei div. Lokalsendern ist dabei leider nicht mehr rumgekommen. Ich finde es aber auch ehrlich, daß die großen Radiosender wenigstens zugeben, daß sie sich nur an Playlisten orientieren dürfen. Die Marionetten der Plattenindustrie sollten aber bald Ihre Fäden abschneiden, und wieder auf Ihr eigenes Ohr vertrauen. Denn nur so gewinnt ein Sender an Charakter und Eigenständigkeit.
Wenn Ihr mal ein Ohr auf unsere Musik legen wollt, dann geht ins Web und besucht uns auf der Seite: www.mp3.com/maxum. Dort gibt es unsere Musik für Jedermann zum gratis runterladen.

Gruß

Martin (the voice of maxum)




Antworten:


Eva Marbach      mogel.com


[ SWF3 - Elmar Hörig - Rockland ]