Re: spleth und groke


[ SWF3 - Elmar Hörig - Rockland ]


Geschrieben von Nase am 09. August 2000 10:31:40:

Als Antwort auf: spleth und groke geschrieben von swr3 fan am 09. August 2000 01:06:06:

Zwei Sachen, lieber swr3-fan (oh, wie schwer sich solch ein
Wort eintippen lässt!).
Erstens: Spleth und Groke sind im Vergleich zu Elmi und
Holtmann richtig schlecht. Gegen die Musikauswahl sagen wir
ja gar nichts, weil nachmittags die Kiddies noch Radio
hören. Aber die Art und Weise der Moderation ist trotzdem
unerträglich. Und wenn dann ein Mensch durch den
Telefonhörer schreit "Isch bin ja schon wieder net im
Programm", dann verspüre ich einen absolut unwiderstehlichen
Umschaltzwang. In "Hithop" sollte man trotzdem auch
Comedy spielen (mit Ausnahme des unsäglichen "Reisbreis"),
weil die Comedy SWR3s bestes Angebot ist. Und an Comedy
im Radio kann man die Kiddies beizeiten gewöhnen.

Zweitens: SWR3 gehört ganz bestimmt nicht die Zukunft. Denn
SWR3 läuft zur Zeit nur dem Trend hinterher und kopiert
die Masche der Privatradios, allerdings mit ein paar Jahren
Verspätung. Wenn ich schon mitkriege, dass das Wildall jetzt
in SWR3-Land umbenannt wurde ... . Und diese blöden Sprüche
"Einfach ..., einfach SWR3" - Wo ist da das Argument, SWR3
zu hören? Letztendlich wird es nur auf zwei Wegen gehen.
Entweder SWR3 macht das privateste Programm im ganzen
Sendegebiet und klingt wie eine Mischung aus planet radio
und HR3, ähnlich wie MDR Jump das vormacht. Da kommen
nämlich die Seicht- und Dudelfunker gar nicht mehr hinterher.
Oder man macht bewusst die billige Höreranmache nicht
mit. Und setzt auf ein etwas sperriges Radio. Aber die
sperrigen Leute, an denen man sich ein bisschen reiben
konnte, sind weg. Aber für ein solches Radio fehlt ideen-
und gestaltungsschwachen Leuten wie Gerold Hug das Format,
sowas gegen alle Widerstände durchzusetzen. Kurz:
Stockinger fehlt.




Antworten:


[ SWF3 - Elmar Hörig - Rockland ]