Re: Endlich Schluß??? - unkonstruktiv


[ SWF3 - Elmar Hörig - Rockland ]


Geschrieben von tulpengiesser am 14. September 2000 08:56:55:

Als Antwort auf: Re: Endlich Schluß??? - unkonstruktiv geschrieben von ArndvanOhlen am 14. September 2000 02:18:14:

>Hallo tulpengiesser,
>stimmt, viele der Beiträge in diesem Forum haben einen polemischen Charakter und ich bin der Ansicht, dass diese Form der Kritik, obwohl sie nicht die meine ist, seine Berechtigung haben sollte.

Sorry, aber auch wenn'S gekonnte Mundart ist, - ich habe keine Freude daran mich aufgrund meiner Meinung dummdreist beschimpfen zu lassen. Und "Tötet Hans Hansen" sind Entgleisungen, die einfach nur noch dämlich sind. Das ist aber nur der eine Teil. Noch nerviger empfinde ich das ewige Rumgenörgel. Siehe Beispiel "Mainz-Open-Air" Diese Veranstaltung zu hören, war eine große Freude SWR3 hat im Rahmen des Festivalradios alles aufgefahren, was sie konnten, und das war einiges. Dies sollte man anerkennend zur Kenntnis nehmen. Stattdessen wird auch darauf eingeprügelt. Es ist schon fast lächerlich, wie sämtliche Bemühungen und Umstrukturierungen des Senders immer wieder bekrittelt und an ihnen rumgemäkelt wird. Egal, was die Benden-Badener versuchen - es ist schlecht und dumm und nicht so gut wie früher und das kann einfach nicht sein.

>Der zweite Punkt, den ich noch mal ansprechen möchte ist der der "Programmreform":
>Selbst wenn schon das "alte SWF3" Marktanteil an seine privaten Mitbewerber verloren hatte, halte ich es trotzdem für problematisch die aktuelle Situation von SWR3 damit zu rechtfertigen.
>Hätte man an Stelle der Adaptionen bei den Privaten versucht, ein ambitioniertes Konkurrenzprogramm mit viel Profil und bewußtem Kontrast zu ihnen zu positionieren, wäre über kurz oder lang ein Qualitätsprogramm entstanden, dass unabhängig vom Marktanteil seine blose Existenzberechtigung mit der Tatsache des Kontrastes zum Privatfunk hätte rechtfertigen können (Qualtiät vor Quantität), wäre der Marktanteil dabei noch gut gewesen, um so besser.

Das ist der eignetliche Punkt (danke dafür) und das ist auf jeden Fall zu diskutieren. Aber eben zu diskutieren und nicht zu verdammen und zu beschimpfen. Sicherlich gefällt mir auch bei weitem nicht alles, was am Programm verändert wurde, aber es gibt einfach auch gute und bessere Änderungen. Das sollte gesehen werden und nicht immer darauf rumzuhacken.
Allerdings bin ich der Meinung, daß es nicht die "private" und auf der anderen Seite " die "öffentlich-rechtliche" Machart von Radio gibt. Die "Privaten" haben in den letzten Jahren meiner Meinung nach ein Format vorgegeben, welches den aktuellen Trend des Radios generell vorgibt. Dies ist die moderne Machart von Radio - und dieser müssen nun alle folgen (ob das gut ist, steht auf einem anderen Blatt). Sicher nerven wie bei vielen Privaten die ewigen Dudeleien der "größten Hits" etc. aber andere Formate machen Sinn und darauf müssen auch die Öffentlich-Rechtlichen eingehen. und genau das versucht SWR3 - und das sollte man sie erst einmal versuchen lassen - und abwarten. Ich denke, daß im Sender einige kluge Köpfe sitzen, die sich immer noch noch ewigen Gleich-Gedudel der Privaten absetzen können. Meiner Meinung nach tut die auch das aktuelle SWR3 auf jeden Fall - und ich höre es immer noch gerne. Ich finde dort auch immer noch die von Dir geforderten Ecken und Kanten (siehe Müllers Comix, Zeus-Wirbis Moderationen, oder auch das Topthema), wodurch sich SWR3 auf jeden Fall vom Privatfunk absetzt.
Und was "einfach die besten Hits" und andere neue Elemente angeht: ich könnte sicher drauf verzichten, aber - haben sie nicht irgendwie Recht mit dieser Behauptung???

Viele Grüße: Tulpengiesser






Antworten:


[ SWF3 - Elmar Hörig - Rockland ]