Re: die moderne Rundfunk-Machart


[ SWF3 - Elmar Hörig - Rockland ]


Geschrieben von ArndvanOhlen am 17. September 2000 17:21:03:

Als Antwort auf: Re: die moderne Rundfunk-Machart geschrieben von tulpengiesser am 17. September 2000 10:52:27:

Hallo Tulpengiesser,

danke für die interessante Antwort:
Es stimmt, ORB-Fritz ist von der Konzeption her ein Jugendspartenprogramm. Allerdings waren 31,2 % der Hörer von Fritz 1999 laut MA- Statistik zwischen 30 und 49 Jahre alt, also fast jeder dritte Hörer stammt aus dieser Altersgruppe. Bei SWR 3 waren es 50, 8 %, jeder zweite also. Selbst ein "Jugendsender" wie Fritz holt also immer noch solche hohen Anteile aus einer anderen Zielgruppe.
Gerade Elmi war aber doch ein Moderator, der genau diese Zielgruppe (Ü 30) mit seinen "Unverschämtheiten" und seinem Beatles- Faible angesprochen hat (und diese Zielgruppe wird vornehmlich auch Radio Rockland hören), wenn der SWR aber unbedingt die fifty-fifty Relation beider Zielgruppen (also unter- und über 30, eine "vielfältige Hörerschaft") halten wollte, wäre doch seine Entlassung ein Schritt in die verkehrte Richtung gewesen.
Wollte der SWR aber, was ich eher vermute, mit der von Dir beschriebenen Programmreform, also nettes und freundliches Programm mit Hörerservice, freundlichen und pflegeleichten Moderatoren ohne "Hörerverarschung" und einem Musikprogramm ohne Oldies (war bei SWF3 ja alles anders) erreichen, dass man die Zielgruppe unter 30 von den Privaten abzieht und gleichzeitig eine "Überalterung" der Hörer verhindert, könnte man das aber auch mit einem Programminhalt – Spartensender hin oder her– erreichen, wie ihn Fritz eben hat, die Zielgruppe passt dann ja.
Ich bin übrigens auch der Meinung, Kristian Thees biedert sich nicht an, er ist auch kein Schleimer, Kristian Thees ist einfach nett und freundlich, wenn ich aber an die C-Team- Nächte mit Anke Engelke zurückdenke, in denen er nicht nett und freundlich sein mußte sondern die beiden die Hörer nach Lust und Laune verarschen konnten, tut mir Kristian Thees tierisch leid, weil man den Spaß den er dabei hatte, hören und fühlen konnte, und das hat jede einzelne Sendung faszinierender und einzigartiger gemacht als jede beliebige Luna-Sendung von, z.B. eben, Uwe Groke. Zu Kristian Thees Moderationen von heute jedenfalls ein Unterschied wie Tag und Nacht, ich bin nicht sicher ob er da vollen Herzens dahintersteht.

Gruss

Arnd van Ohlen




Antworten:


[ SWF3 - Elmar Hörig - Rockland ]