Re: weiter geht's (noch ne Antwort)


[ SWF3 - Elmar Hörig - Rockland ]


Geschrieben von ArndvanOhlen am 22. September 2000 01:43:50:

Als Antwort auf: weiter geht's (noch ne Antwort) geschrieben von tulpengiesser am 21. September 2000 19:06:43:

Hallo Tulpengiesser,
noch mal Danke für die angeregte Diskussion:

zunächst zu ORB Fritz:
Die Hörerstruktur von Radio Fritz ist seit Mitte der neunziger Jahre sehr konstant so geblieben. Wollte man beim ORB daran etwas ändern, wäre das wohl schon längst geschehen. Aber warum auch? Selbst wenn Fritz in "anderen Hörerschichten wildern" sollte: Solange die Hörer einen ORB-Sender einschalten, kann es den "hohen Rat des Rundfunks" nur freuen, dass nicht der Privatfunk sondern die eigene Anstalt davon profitiert. Why change a winning team?
Wenn der starke Konkurrenzkampf ("Raum Berlin") Ursache für die hohe Qualität der ORB-Wellen, allen voran Fritz ist – zeigt das nur eins: Konkurrenz belebt das Geschäft und erhöht den Qualitätsstandard. Wer gegen viel Konkurrenz "kämpfen" muss, kann sich die Einstellung "I`m number one, so why try harder" einfach nicht leisten, und die SWR3-Reform hat ja wohl nichts an der privaten Dominanz (zumindest hier in RP) ändern können.

Zu deiner Vermutung:
> Aber ich denke, daß SWR3 in eine ganz andere Richtung will. Fritz ist frech, jung und neu. SWR3 will aber eher nett, bedingt jung und neu sein.
- "Frechheit und Witz sind Markenzeichen unseres Programms." (Zitat Ende)
Dieser Satz stammt vom Programmchef – welchen Senders wohl? ;-)
Die Verbuchung der Erkenntnis unter der Rubrik "Differenz zwischen Realität und Anspruch" ist somit durchaus möglich.
Was hier passieren würde, wenn SWR3 ein Programm a la Fritz senden würde, ist eine interresante Frage! Die bisherigen Hauptvorwürfe ("Verflachung, ÖR Privatradio, langweilige Moderationen usw.) würden aber doch in diesem Sinne dann unwirksam, oder nicht?

Nun noch zu Kristian Thees:
Ja, stimmt, Kristian Thees macht durchaus witzige ironische Bemerkungen. Wenn er aber sagt: "Wir Hausfrauen müssen zusammenhalten" könnte man das auch als den Galgenhumor eines Moderators interpretieren, der halt nun eine Sendung moderiert, die in der Hauptsache von Hausfrauen gehört wird, während seine (leider wohl ehemalige) Kollegin das wurde, was sie nun zweifellos ist: Ein Star! Das sie dadurch offensichtlich in private Turbulenzen geraten ist, wäre wieder ein anderes Thema, aber wie auch immer: Kristian Thees hat in jedem Fall meine vollste Sympathie!
Aber dazu fällt mir noch das hier ein:
SWF3 made Stars:: Frank Laufenberg (zumindest für 80er Jahre-Verhältnisse) Elmi (wird wohl als DIE Radiolegende in die Chroniken eingehen), Anke Engelke
Wird SWR3 nochmal solche Kultstars hervorbringen können und selbst als Kultsender in die Geschichte eingehen?
Gruss

ArndvanOhlen






Antworten:


[ SWF3 - Elmar Hörig - Rockland ]