elmiland.de SWF3 Rockland Radio
Elmar Hörig SWF3 Rockland Forum

Re: Geschnitten oder am Stück? Wie soll Radio sein?


Elmar Hörig SWF3 Rockland Forum

Geschrieben von Peter am 11. Februar 2001 13:35:28:

Als Antwort auf: Re: Geschnitten oder am Stück? Wie soll Radio sein? geschrieben von Felix am 07. Februar 2001 19:28:34:

>Also ich bin 25 und so stelle ich mir gutes Radio vor:
>(das, was ich am wichtigsten finde habe ich ganz unten nochmal zusammengefasst)
>
>Musik
>Viele Stile und viele Altersklassen sollen berücksichtigt werden. Nicht allzuviele Hits, nicht allzuviel Unbekanntes. Hier gilt es, den Mittelweg zu finden.
>Moderation
>Es soll öfters einen direkten Austausch zwischen Moderator und Hörern geben.
>Der Moderator soll Hintergrundinformationen über die Musik liefern, auch Persönliches in seine Moderation einfließen lassen. Dabei soll er - ungezwungen - auch mal lustig sein und Scherze machen, wie es ihm passt (aber nicht gerade im Ingo-Appelt-Stil, Elmi-Stil wäre noch voll in Ordnung.)
>Der Moderator soll sich am Anfang der Stunde selbst anmoderieren und auch am Schluss der Sendung die Abmoderation vornehmen. So viel wie möglich soll vom Moderator selbst gesprochen werden, denn jede dritte Person stört (es sei denn es ist eine Paarmoderation). Die Station Voice soll so wenig wie möglich eingesetzt werden.
>Radiocomix
>...sollte es auch geben, aber nicht zu viel und nicht zu flach.
>Spiele
>...sollten auch nicht allzu oft stattfinden, wenn dann sollten sie entweder witzig oder intelligent sein. Der Höhepunkt des Spiels darf auf keinen Fall der Preis sein (Wert des Gewinns höchstens 1000 DM, keine Werbung für Sponsoren o.ä.).
>Werbung
>...sollte höchstens in 2 Blöcken ausgestrahlt werden (zum Ende jeder halben und ganzen Stunde), jedoch vorwiegend in EINEM Block zum Ende der Stunde, oder garnicht.
>Dabei sollte sie pro Stunde insgesamt nie länger als 5 Minuten dauern.
>Ansonsten ist gänzlich auf Werbung zu verzichten (nicht wie L'Tur bei Elch&Weg oder so).
>Eigenwerbung und Slogans höchstens einmal pro Stunde. Querschnitte durch das Musikprogramm (Ausschnite aus verschiedenen Songs hintereinandergequetscht) stören und sind daher gänzlich wegzulassen.
>Berichterstattung
>sollte generell so wenig reißerisch wie möglich stattfinden. Sie soll seriös, informativ, nicht zu kurz und nicht zu lang sein.
>Ein Nachrichtenblock zu jeder vollen Stunde, in der Frühstückssendung vielleicht zu jeder halben Stunde Kurznachrichten.
>Berichterstattung außerhalb der Nachrichtensendung sollte so sein, dass der Moderator zum Thema hinführt und ein Spezialist das Thema vertieft.
>Es soll auch Interviews, Reportagen und Umfragen geben.
>Wetter und Stau
>...sollte entweder vom Moderator der Sendung oder vom Nachrichtensprecher verlesen werden. Ein Wetter-Män soll höchstens 2mal am Tag seinen Auftritt haben (morgens und nacmittags). Stau-Mäns soll es gar nicht geben.
>Sound
>Jingles sollten sparsam eingesetzt werden und nicht zu synthetisch sein.
>Am besten verwendet jeder Moderator seine eigenen Jingles.
>Station Voice
>Wie bereits gesagt soll sie so wenig wie möglich eingesetzt werden.
>Hintergrundmusik
>...sollte nicht während normalen Moderationen gespielt werden, auch nicht bei Staumeldungen. Beim Wetter kann es so etwas geben, auch bei Tourterminen und Veranstaltungshinweisen. Vielleicht noch wenn Charts vorgelesen werden.
>Programmablauf
>Das Programm an sich (Sendungen) sollte ungefähr wie das von SWF3 sein, so erspare ich mir hier lange Ausführungen und schreibe trotzdem das, was ich meine.
>Veranstaltungen des Senders
>Der Sender soll Veranstaltungen machen, bei denen sich Hörer und Macher treffen und kennenlernen können. Außerdem soll es Events mit bekannten, neuen und gänzlich unbekannten Künstlern geben.
>-----
>Im großen und ganzen....
>soll der Sender also so ähnlich sein wie SWF3.
>Am wichtigsten finde ich
>- nicht zuviel Werbung
>- soviel wie möglich live, lockere und spontane, aber meist seriöse Moderation
>- guter Kontakt zu den Hörern
>- Berücksichtigung aller Musikstile (außer Volksmusik, Schlager, Jazz und Klassik o.ä.)
>- wenig Teenie-Acts, wenig Black Music, wenig Techno, hauptsächlich Pop und Rock, auch mal was härteres
>- Auch Musik aus den 60ern und 70ern sollte mal gespielt werden
>(aber je neuer um so häufiger; jedoch pro Stunde maximal 3 Songs aus den letzten 6 Monaten)
>
>Ich weiß nicht ob sich meinen Vorstellungen eines guten Senders irgendjemand anschließen kann, aber das ist dann auch gut so, denn die Vielfalt unter den Sendern fehlt heutzutage. Die Sender sollten wieder voneinander unterscheidbar sein.

Kann ich exakt so unterschreiben,so wie SWF3 Ende 80er/Anfang 90er noch war....

wenn Du so einen Sender gründest, sag mir Bescheid, ich mach mit!





Antworten:


Elmar Hörig SWF3 Rockland Forum