elmiland.de SWF3 Rockland Radio
Elmar Hörig SWF3 Rockland Forum

jetzt muss ich auch mal was sagen


Elmar Hörig SWF3 Rockland Forum

Geschrieben von Stefan am 16. Juni 2001 14:56:44:

Als Antwort auf: Antwort auf eine überraschend freundliche Stellungnahme geschrieben von Tuplengiesser am 16. Juni 2001 00:04:42:

>Das merke ich ja auch, und darüber läßt sich im Detail auf jeden Fall reden. >(Zum Beispiel "Mehr Hits...)
>Meine Meinung ist aber generell, daß die Verärgerung über SWR3 von zwei >Punkten abhängig sind, die es einfach zu akzeptieren hat.
>1. So, wie SWR3 heute klingt, ist es abhängig von einer Entwicklung der >deutschen Radiolandschaft, auf die der Sender einfach reagieren mußte.

Als öffentlich-rechtlicher Sender "muss" ich zunächst einmal nur eins und zwar
ein qualitativ hochwertiges Programm machen das sich anders anhört als das Programm eines quotengeilen Privatsenders, denn dafür werden schließlich die Gebühren erhoben.(öffentlich-rechtlicher Programmauftrag, Stichwort Grundversorgung)

>Mit AUfkommen der Privatsender ist eine komplett neue Situation aufgekommen: >Konkurrenz und (noch wichtiger) Radio, welches sich nach dem Markt (oder >Kommerz) hin ausrichtet. Und das Fatale: damit hatten sie auch noch Erfolg. >(nicht umsonst gibt es die ganzen "größten Hits" Jingles - die Leute glauben >wirklich dran.
Wenn die Öffis nur noch mit den Privaten um Marktanteile streiten können wir sie gleich abschaffen.
Öffentlich-rechtliches Radio darf sich nicht so auf den Wettbewerb mit den Privaten einlassen wie es SWR3 tut, denn dadurch verliert es seine Idendität
und kann gleich abgeschafft werden (denn wozu soll man für etwas Gebühren bezahlen dass sich gleich anhört wie ein rein werbefinanzierter Sender)

>Dieser Punkt der Radioentwicklung ist sicher stärker zu diskutieren, aber >generell entstand dadurch (meiner Meinung nach - sic-) eine Situation, in der >SWR(F)3 (leider) kein Radio mehr machen konnte, wie früher.
>Das "Bessere" was du früher hattest, so traurig es ist, gibt es einfach nicht >mehr.

Falsch: es gibt gute Informationsangebote im Popradio (HR3 oder auch SWR1)
es gibst auch Mitschnitte von Livekonzerten (bei 1live, swr1, ndr2... und dies regelmäßig)
Dinge die SWR3 nicht bieten will

>Punkt 2. (und darauf zielte auch mein Witz ab): Wir werden alle älter.
Diese Argument zieht nicht. Hätte es zu den Glanzzeiten von SWF3 auch schon Privatradio in der heutigen Form gegeben wäre dieses Privatradio Marktführer gewesen aus dem ganz einfachen Grund: der durchschnittliche Radiohörer will ja gar kein qualitativ hochwertiges Programm sondern er will Hits Hits Hits und zwar immer wenn er rein hört und das tut er für cira 2,5 h (laut Herrn Hug). Radio ist heute mehr denn je ein Nebenbeimedium und ein nebenbei Hörer will eben kein Wort sondern Hits Hits Hits. Für diese Leute macht eben swr3 Programm und damit bin ich und viele Leute meiner altersgruppe (bin 20) nicht einverstanden.
Du siehst zumindest bei mir trifft diese Argument mit dem Alter nicht zu.

>Natürlich war es früher geil, Frank Laufenberg und andere Heroen zu hören, wie >sie über Rock und Pop erzählen konnten. Das war damals in, das hat uns >gefallen. Aber man muß hinnehmen, daß während wir uns weiterentwickeln, ein >Pop-Sender gewissermaßen stehenbleibt und immer wieder aufs Neue der aktuellen >Pop->Mode entspricht. Von daher ist Laufenberg plötzlich jemand für die ältere >Zielgruppe und gehört nicht mehr ins Pop-Format. Und dazu gehört heute einfach
>(leider) Britney Spears etc. Möglicherweise lassen sich in einigen Jahren die >darüber aus, daß Boyzone nur noch bei SWR1 läuft und nicht mehr bei ihrem >früher so heißgeliebten SWR3.
Warum kann ein Sender nicht mit der zielgruppe wachsen sondern muss sich immer wieder selbstverjüngen?

>Bevor man sich aber darüber aufregt, müßte man mal feststellen, wie die >heutige Zielgruppe eigentlich über den Sender denkt.

Es geht nicht darum was die Zielgruppe denkt sondern ob sie das Programm hört und sich bei der Mediaanalyse daran erinnert.
Hört sie es aber erinnert sie sich nicht macht man eben mehr Jingles
Hört sie es und erinnert sich ists gut
Hört sie es nicht erinnert sie bei der MA nur an SWR3 ists auch gut

>Wenn es für den Großteil
>weiterhin ein Kult-Sender ist, so wie für viele hier früher, den sie gerne >hören, ist doch (für den Sender) alles in Butter. Wenn nicht, .. oh-oh.
Kein Berieselungssender kann Kult sein. Außerdem will swr3 kein Kult sein sondern Quote machen (wenn es dabei nebenbei zum Kult wird umso besser für die Macher)Für den Durchschnittshörer ist das Radio eben ein CD-Wechsler den man nicht selber bedienen muss, und sonst gar nix)

>>Das Problem ist ja, daß ich gar keine Ausweichmöglichkeit habe, weil die anderen Sender auch nicht besser sind.
Hr 3 und SWR1 sind besser, ansonsten muss man sich eben ADR holen und zappen.

>Siehe Punkt 1. Das ist ja fast schon das Beruhigende. Es ist nicht bei SWR3 so. Ergo: es kann doch nicht nur an Hug liegen, daß da irgendwas passiert, was uns nicht mehr gefällt.
Hug müsste eben den Mut haben anderes Radio zu machen, den hat er aber nicht mehr weil er schon durch die Fusion so viele Hörer verloren hat dass ihm der Rundfunkrat aufs Dach stieg. Der Rundfunkrat schaut eben leider auch nur auf die Quote satt darauf ob der Programmauftrag erfüllt wird oder nicht

>dabei wäre zu überlegen, wie groß diese Gruppe der "Vergraulten" ist und ob >für die nicht ein Extra-Format gefunden werden sollte.

eine weitere Welle des SWR für diese Zielgruppe lässt sich politisch nicht durchsetzen.
für ein Privatradio wären es zuwenig Hörer (siehe Rockland), ein bundesweites Privatradio auf Ukw ist praktisch unmöglich genauso wie ein bundesweites öffentlich rechtliches
(wobei das letztere am ehesten möglich wäre sich aber ebensowenig durchsetzten lässt)

>>Und über den Zustand regen sich nun mal ne ganze Menge auf! Versteh das doch!
>>Wenn ich Britney Spears und Co höre, bekomme ich die Grätze, ebenso bei den ganzen "Der beste Mix" etc-Jingles.
>ja, aber leider gilt beim Radio heutzutage wohl: "Friss Scheisse, tausend FLiegen können sich nicht irren."
aber das darf eben für das öffentlcih rechtliche Radio nicht gelten! (s.o.)

>>Aber wohin soll ich ausweichen...SWR4 oder Deutschlandfunk?
>Bleib doch einfach bei SWR3. Denn das ist meine eigentliche These, die ich >hier immer wieder einbringe.
Damit würden wir ja SWR3 indrekt bestätigen und unterstützen. Nein danke!
Dies würde ja SWR3 nur bestätigen und sie dazu veranlassen dass Programm so weiterzuführen bzzw. weiter zu verschlechtern.

Mein Rat: hört irgendwas aber bloß nicht SWR3

Und jetzt können wir dazu sinnvoll und konstruktiv diskutieren (auch du lieber Alois!) und den Tulpengiesser/Alois Streit vergessen denn sonst stirbt diese Forum hier bald völlig.

Stefan





Antworten:


Elmar Hörig SWF3 Rockland Forum