elmiland.de SWF3 Rockland Radio
Elmar Hörig SWF3 Rockland Forum

Re: Antwort auf eine überraschend freundliche Stellungnahme


Elmar Hörig SWF3 Rockland Forum

Geschrieben von ArndvanOhlen am 17. Juni 2001 17:13:06:

Als Antwort auf: Antwort auf eine überraschend freundliche Stellungnahme geschrieben von Tuplengiesser am 16. Juni 2001 00:04:42:

>Meine Meinung ist aber generell, daß die Verärgerung über SWR3 von zwei Punkten abhängig sind, die es einfach zu akzeptieren hat.
>1. So, wie SWR3 heute klingt, ist es abhängig von einer Entwicklung der deutschen Radiolandschaft, auf die der Sender einfach reagieren mußte. Mit AUfkommen der Privatsender ist eine komplett neue Situation aufgekommen: Konkurrenz und (noch wichtiger) Radio, welches sich nach dem Markt (oder Kommerz) hin ausrichtet. Und das Fatale: damit hatten sie auch noch Erfolg. (nicht umsonst gibt es die ganzen "größten Hits" Jingles - die Leute glauben wirklich dran.
>Dieser Punkt der Radioentwicklung ist sicher stärker zu diskutieren, aber generell entstand dadurch (meiner Meinung nach - sic-) eine Situation, in der SWR(F)3 (leider) kein Radio mehr machen konnte, wie früher. Das "Bessere" was du früher hattest, so traurig es ist, gibt es einfach nicht mehr.
>Punkt 2. (und darauf zielte auch mein Witz ab): Wir werden alle älter. Natürlich war es früher geil, Frank Laufenberg und andere Heroen zu hören, wie sie über Rock und Pop erzählen konnten. Das war damals in, das hat uns gefallen. Aber man muß hinnehmen, daß während wir uns weiterentwickeln, ein Pop-Sender gewissermaßen stehenbleibt und immer wieder aufs Neue der aktuellen Pop-Mode entspricht. Von daher ist Laufenberg plötzlich jemand für die ältere Zielgruppe und gehört nicht mehr ins Pop-Format. Und dazu gehört heute einfach (leider) Britney Spears etc. Möglicherweise lassen sich in einigen Jahren die darüber aus, daß Boyzone nur noch bei SWR1 läuft und nicht mehr bei ihrem früher so heißgeliebten SWR3.

Hallo Tulpengiesser,

man sollte aber folgendes bedenken:
Sollte das Aufkommen der Privatsender an der Misere schuld sein, so muss man sich überlegen, dass es Privatradio im Südwesten seit 1986 gibt und nun seit mindestens 10 Jahren sendetechnisch konkurrenzfähig existiert. Vor der Fusion von SWF/SDR im Jahre 1998 hat sich jedoch kaum jemand über eine Verschlechterung des Programms durch den Einfluss der Privaten beschwert.
Auch sollte man bedenken, dass der als Beispiel genannte Frank Laufenberg zwischen 1991 und 1996, also eine lange Zeit, bei einem Privatsender moderiert hat.

Gegen ein Programm, dass sich an der aktuellen Pop-Mode orientiert (und dann eben auch Britney Spears spielt), ist nichts zu sagen, wohl aber gegen ein Programm, dass dieser hinterher rennt.
Beispiele, dass es möglich ist, ein qualitativ gutes Programm zu machen, dass sich an aktuellen Trends orientiert, gibts durchaus: WDR Einslive, HR3, ORB Fritz.
Anstatt wie früher hinzugehen und auf die Qualität eines Programms zu setzen, dessen Erfolg von den Ideen und dem Talent der Macher abhing, verläßt man sich beim SWR aber wohl heute nur noch auf abgesicherte, risikolose, vermeintlich erfolgreiche Formate.

Ich glaube jedenfalls, dies ist keine Frage von Alter und/oder Mode, sondern eine Frage der Einstellung und Konservativität.
Und z.B. Elmi ist mit den Jahren nicht konservativ geworden, oder?




Antworten:


Elmar Hörig SWF3 Rockland Forum