elmiland.de Rockland Radio
Elmar Hörig SWF3 Rockland Forum

Neue Fundstücke zu ELMI ...


Elmar Hörig SWF3 Regenbogen Radio Forum

Geschrieben von Yogi am 13. April 2003 19:32:19:

Hallo hier sind ein paar evtl. für manche neue?!? Links bzw. ein Artikel, welchen ich aus einer PDF-Datei rausgezogen habe. Erst mal das Positive:
Fan-Seite (man sollte sich auch mal den Fan Torsten Werner selbst als 'positives Beispiel' ansehen...)

Dann die Realsatire beim SWR Presse-Archiv:
Moderation von Elmar Hörig auf SWR3
SWR trennt sich von Elmar Hörig

Und noch ein Artikel des Landesjugendrings BaWü -->
der Autor scheint ELMI nicht sonderlich zu mögen, muss wohl daran liegen, dass er Badener ist oder so...:

LANDESJUGENDRING BADEN-WÜRTTEMBERG E.V.
Kurz-Info Ausgabe Nr.1 vom 25.01.1999
Liebe Leserinnen, liebe Leser
das alte Jahr hat gut geendet und das neue Jahr ebenso gut begonnen. Warum? Im Dezember fand eine gut besuchte eintägige Arbeitstagung beim SWR in Baden-Baden statt, die vom badischen Jugendring und von der badischen Sportjugend vorbereitet worden war. Neben vielen inhaltlichen Informationen – sei es zum HörerInnenverhalten von jungen Leuten, sei es zur Arbeitsweise der Nachrichtenredaktion,
zu DASDING oder zum Musikprogramm - gab es natürlich auch eine ausführliche Diskussion zu den Kritiken aus den Reihen der Jugendverbände und des Landesjugendrings am SWR 3.
Der SWR war mit dem Programmchef von SWR 3, Gerold Hug, sowie mit Matthias Holtmann und vielen anderen, die an einem Dialog sehr interessiert waren, sehr gut vertreten. Die VertreterInnen des LJR haben natürlich die Gelegenheit ergriffen, den Beschluß unserer Vollversammlung im November zu erläutern. Wir konnten deutlich machen, daß die Kritik nicht auf persönlichen Einschätzungen einzelner, sondern auf einer breiten Mehrheit der verbandlichen Jugendarbeit beruht. Herr Hug räumte im anschließenden persönlichen Gespräch ein, er könne etliche Kritikpunkte nachvollziehen und wies darauf hin, daß sich am Programm schon einiges geändert habe. So viel zum letzten Jahr.
Das alte Jahr hat gut geendet und das neue Jahr ebenso gut begonnen. Warum? Im Dezember fand eine gut besuchte eintägige Arbeitstagungbeim SWR in Baden-Baden statt, die vom badischen Jugendring und von der badischen Sportjugend vorbereitet worden war. Neben vieleninhaltlichen Informationen – sei es zum HörerInnenverhalten vonjungen Leuten, sei es zur Arbeitsweise der Nachrichtenredaktion, zu DASDING oder zum Musikprogramm - gab es natürlich auch eine ausführliche Diskussion zu den Kritiken aus den Reihen der Jugendverbände und des Landesjugendrings am SWR 3.Der SWR war mit dem Programmchef von SWR 3, Gerold Hug, sowie mit Matthias Holtmann und vielen anderen, die an einem Dialog sehr interessiert waren, sehr gut vertreten. Die VertreterInnen des LJR haben natürlich die Gelegenheit ergriffen, den Beschluß unserer Vollversammlung im November zu erläutern. Wir konnten deutlich machen, daß die Kritik nicht auf persönlichen Einschätzungen einzelner, sondern auf einer breiten Mehrheit der verbandlichen Jugendarbeit beruht. Herr Hug räumte im anschließenden persönlichen Gespräch ein, er könne etliche Kritikpunkte nachvollziehen und wies darauf hin, daß sich am Programm schon einiges geändert habe. So viel zum letzten Jahr.
Im neuen Jahr geht es weiter: Gerold Hug hat dem „Starmoderator“ Elmar Hörig (Elmi), der mit Hitler-Zitaten mal wieder am untersten Level journalistischer Tätigkeit angekommen war, heftig auf die Finger geklopft und ihn erstmal von seiner Tätigkeit befreit. Leider wird uns Elmar Hörig ab Februar voraussichtlich wieder „beglücken“,doch es freut mich, daß jemand, der von etlichen meiner Kolleginnen und Kollegen als beinahe rassistisch und frauenfeindlich eingestuft wird und der sehr gerne Hitler zitiert und dessen Redestil nachahmt, nun einmal Konsequenzen zu spüren bekommt. Auch wenn Herr Hörig in seiner Verteidigung meint, es sei cool und Jugendliche wollten sowas hören: Ich zumindest finde es widerlich und würde diesem Herrn raten, doch weiter Werbung im Privatfernsehen zu machen und den SWR fähigeren Leuten zu überlassen. Herrn Hug gratuliere ich zu seinem Mut und dazu, daß er Kritik auch aufnimmt. Auch die CDU-Landtagsfraktion hat sich unlängst zum Thema Medien und Jugend geäußert und eine private Jugendwelle in Baden-Württemberg gefordert. Bedauerlich ist, daß die Forderung der freien Träger nach einer terrestrischen Frequenz für DASDING im öffentlich-rechtlichen Rundfunk von der Politik bislang kaum aufgegriffen wurde.
Euer Oliver Moses


LJR
Impressum
Herausgeber:
Landesjugendring Baden-Württemberg e.V.
Alexanderstr. 9b, 70184 Stuttgart
Tel.: 0711/16447-0, Fax: 0711/16447-88,
ljrbw@t-online.de
Redaktion und Layout:
Eva Reinhardt, Benjamin Fischer
Abopreis:
2 DM/Ausgabe
V.i.S.d.P.:
Oliver Moses
Auflage:
800 Exemplare
Druck:
Kurz & Co, Stuttgart





Antworten:


Elmar Hörig SWF3 Regenbogen Radio Forum