elmiland.de Radio Regenbogen

Re: Murawka ist ein Verlusst für jeden Radiosender


Elmar Hörig SWF3 Regenbogen Radio Forum

Geschrieben von Alois Singerl am 26. Mai 2003 21:42:46:

Als Antwort auf: Murawka ist ein Verlusst für jeden Radiosender geschrieben von Stephan am 26. Mai 2003 18:09:04:

Dem is nix mehr hinzuzufügn. Oba a schens Beispüi, dass, derweil äähh die öffentlich rechlichen, ähhh imma mehr dene Brivatn hinteherjagng und jetztad aa jedn, ähäää, Schrott, äaää aufkaufm - und nach BAT bezahln, von unseren Gebührn, ähhh, oda ned? oda doch? Aah geh, leckts mi am Oos mi am Oorsch.

Und nowas du Rechschreibanalyst doo undn: Wann du jemals an solchn Gedankgnggang hier herniederschreibm daadst, wia der Stephan, dann brauchtast ned so saudeppert und pseudoklug ohne Text daher redn, du varbrunzte Soachkachl, und mecker da ned herum, sonst gehst verlusstig.


>Ich möchte dir einmal Etwas zu Bob Murawka sagen. Dieser Moderator ist im Besonderen verantwortlich für den Sprachverfall, der sich wie ein roter Faden durch das vergangene Radiojahrzehnt gezogen hat. Nachdem er erstmals kausale Nebensätze vergewaltigt hatte, liefen alle anderen Moderatoren von RPR1, SWR3 usw. hinterher. Ich schätze, dass sie durch die Vergewaltigung der deutschen Sprache genau so cool "rüberkommen" wollten wie Murawka.
>Hier ist ein Beispiel für Dich! Korrekterweise muss es heißen: "Die Moderatoren sind gut, weil sie ihr Handwerk gelernt haben." In der vergewaltigten Murawka-Form heißt es hingegen: "Die Moderatoren sind gut, weil, sie haben ihr Handwerk gelernt." Murawka setzte übrigens zunächst häufig ein "Verlegenheits-Ähh" hinter das "weil".
>Diese perverse Unart, das Prädikat und das Akkusativobjekt in kausalen Nebensätzen wie im Englischen nicht umzustellen, haben inzwischen fast alle Moderatoren in Funk & Fernsehen angenommen.




Antworten:


Elmar Hörig SWF3 Regenbogen Radio Forum