elmiland.de Rockland Radio
Elmar Hörig SWF3 Rockland Forum

Machtspiele


Elmar Hörig SWF3 Regenbogen Radio Forum

Geschrieben von errs-archiv am 15. Juni 2003 14:38:51:

Als Antwort auf: Re: Die Lorisz hat Elmi zum Geburtstag gratuliert?!? geschrieben von Gert am 15. Juni 2003 10:57:09:

Hallo Gert,

>Tja, DK, da siehste mal, dass der Ton (und Du triffst leider selten einen angemessenen Ton) nicht immer die Musik macht und dass Anett Lorisz richtig auf Deine Motz-Mail regiert hat, nämlich in einem freundlichen Ton und aufs Inhaltliche beschränkt. Ich finde ohnehin, dass man gegenüber den meisten SWR-Leuten den Ton mäßigen kann, weil die eine geringe bis gar keine Mitschuld an Elmis Rauswurf dort haben. Bei Leuten wie Hug oder Voß kann ich es ja nachvollziehen, aber nicht bei den kleinen Mitarbeitern, die froh sind, überhaupt einen Job zu haben und lieber die Klappe halten. Sei also fair und lass sie mit solchen Attacken in Ruhe. Der Feind sitzt oben, nicht unten!
[...]

Ich bin mir ich mir nicht sicher, wo die Grenze verläuft, wenn es überhaupt eine gibt. Auch wer die Klappe hält und kuscht macht sich mitschuldig und mitverantwortlich.
Paradoxerweise hat ausgerechnet der SWR ein Dokumentation produziert http://www.eyetoeye.org/de/swr.shtml, die das tragisch-moralische Dilemma der "schweigenden Mehrheit" aufzeigt. Das Muster ist überall das gleiche. Es werden von oben - scheinbar sinnvolle - Regeln aufgestellt, die dann auf die Spitze getrieben werden und gezielt zur Diskriminierung Einzelner und demographischer Minderheiten eingesetzt werden - mit der schweigenden demographischen Mehrheit im Rücken, was ohne diese nicht möglich wäre.
Die Frage ist nur in wie weit man jemanden, der es nie gelernt hat, mangelnde Zivilcourage und Revolutionsgeist vorwerfen kann. Das ist eine ganz skurrile Verantwortlichkeit der schweigenden Masse. Sie ist zugleich Opfer und Täter. Das Schweigen ist zum einen legitimer Selbstschutz, weil man sonst selbst Diskriminierung, Ausgrenzung, Mobbing etc. fürchten muss, zum anderen legitimiert man so im wahrsten Sinne des Wortes stillschweigend die Diskriminierung anderer, denn wenn es genügend Einigkeit gäbe gegen die Obrigkeit und die Masse aufstehen und revoltieren würden, könnte es diesen Machtmissbrauch nicht geben.

Ich muss immer über diese Pseudo-Anti-Rassismus Werbung von Depp21.de, die dauernd auf Rockland Radio läuft, den Kopf schütteln. Mit so einem Feigenblatt-Aktivismus bringt man einem Volk, dass seit Jahrhunderten nichts anderes gelernt hat, als zu kuschen, wo per Schulpflicht das Obrigkeitsdenken mindestens 10 Jahre während der prägenden Kindheit und Jugend eingeübt wird und den eher zur Revolte neigenden Männern per staatlichem Zwangsdienst Befehl und Gehorsam eingetrichtert wird, keine Zivilcourage bei.




Antworten:


Elmar Hörig SWF3 Regenbogen Radio Forum