Re: XXL-SHOW 03.06.2006

05. June 2006 22:30
TITTBURGER schrieb:
> Hallo, hier TITTBURGER bzw. SPROONMANN wieder.
> Kann es denn zu teuer sein, wenn Radio Regenbogen
> auf seiner Internet-Page die Web-Cam 24 Stunden
> lang das sendende Studio filmen würde, anstatt nur
> jede Minute ein neues Standbild zu zeigen, das man
> auch noch selbst aktualisieren muß?

Hallo Sproonmann, woanders ist das auch nicht anders mit der Webcam.
Würde ja auch den Traffic von manchem per Modem Eingeklinkten etwas
stark erhöhen, wenn´s ein Videostream wäre. Außerdem ist meist eh
nicht viel Sehenswertes da - allenfalls konnte man damals das Gerücht
von Nathalies Schwangerschaft reletiv gut als wahr verifizieren. winking smiley
Für das minütliche Aktualisieren bedarf es ja nur einer Zeile auf der
Webseite, die ja jetzt anscheinend erneuert werden soll.

> Oder sollte der Sender nicht lieber werben "Für
> unsere Hörer ist uns nichts zu teuer", so wie das
> Jingle "WIR spielen was SIE wollen", das sie immer
> bringen, aber nie stimmt.
> Würde Regenbogen einen Slogan wie etwa "Hmmm, das
> ist Radio zum Umblättern" bringen, würden ein paar
> Verwirrte auch meinen, daß die netten Leute von
> diesem "äußerst sympathischen Radio-Team" (186
> StGB Üble Nachrede, Freiheitsstrafe bis zu einem
> Jahr) das doch sehr schön gesagt haben.
> Dann wären die Zweifel von einem gewissen "Klinsi"
> auf einem anderen Elmi-Forum bis auf weiteres
> genährt, daß Mimi (ganz ohne Elmi) nämlich immer
> alleine im Mannheimer Studio hockt und daß Elmar
> vielleicht doch von seinem Studio auf Lanzarote
> (oder in Baden-Baden) in den Sender zugeschaltet
> wird, wie er es auch einmal in einem 18-minütigen
> Netz-Interview behauptete (die Homepage mit diesem
> Gespräch müßte bei genauerem Stöbern auf Google.de
> eigentlich noch zu finden sein).

Elmi hat das, was wir schon lange wissen, tatsächlich in einem
Interview bestätigt, wobei es genau genommen aber Sinzheim ist,
wo sich Elmi´s HeimStudio befindet, sozusagen als Ironie des
Schicksals genau auf der anderen Seite der Fremersbergs.
Wenn Klinsi von dort schreibt, wo man sich mit Musiktaxis gut
auskennen muss, hat er keine Zweifel, sondern weiß sehr genau,
von wo Elmi jeweils sendet. winking smiley

> Elmar Hörig also als Phantom, das sich nur aus
> weiter Ferne so nah die Ehre erweist:
> Unnahbarer, unantastbarer und unfassbaren Unsinn,
> den ich mir auch gut als alten Filmstoff für eine
> internationale Co-Produktion vom Duo Louis
> DeFunes/ Edgar Wallace vorstellen hätte können:
> "L´Elmi taucht unter", im diesem
> TV-Pfingstprogramm bestimmt gut aufgehoben.
> Elmi klang diesmal tatsächlich so als würde er aus
> ´nem rostigen Müllcontainer moderieren oder noch
> mit ´nem Stück Pizza im Mund.

Ob er immer noch seinem 'Wäschepuff', den er bereits zu Rocklands Zeiten besaß,
benutzt? Sogar das Regenbogenfarbige Kissen gegen kalte Füsse gab´s schon! grinning smiley




> In der ersten Stunde der XXL-SHOW outete er sich
> eher unfreiwillig aber dafür umso stolzer als
> Tölpel, der bei seinem anscheinend ersten und
> letzten körperlich belastbaren/zumutbaren Job als
> LKW-Fahrer 1969 sämtliche Getränkeflaschen von den
> Paletten krachen ließ oder sich am spanischen
> Strand zusammen mit "einem befreundeten Regisseur"
> am liebsten vor knackigen Weibern in den Sand
> warf, vielleicht ja auch wälzte (?).
> Komisch, wie verhält es sich nun richtig herum?
> Kann sich der einstige Radio-Held Sendungen
> leisten, die kaum vorbereitet wurden, weil er
> schon so reich ist, daß er "für 10 Cents nicht mal
> ins Mikro pupsen würde" (Elmi) und die gute Mimi
> schon deshalb auslacht, weil sie ihn glauben läßt,
> sie sei arm?

Man sollte das, was Elmi in einer Sendung sagt, nie unbesehen
für ernst bzw. wahr nehmen - wenngleich er selbst eine latente
Angst vor plötzlicher Verarmung zu haben scheint.

> Oder ist es viel eher wie bei Dieter Hallervorden
> als Chaot Willi Böck chronisch pleite in "Die
> Nervensäge"(ZDF 1985/86), dem man trotz Auslösen
> allerlei Dilemma, Schlamassel und mittlerer
> Katastrophen auf der Erdbebenskala eigentlich nix
> übel nehmen konnte, vielmehr sogar ein, zwei, drei
> Augen zudrückte?
> (Die 5-DVD-Box dazu unbedingt mal zulegen;
> wunderbar herrliche Kurzweile!)
> Die zusammengestellte Musik an diesem ersten
> Juni-Samstag war eine Mischung aus dem, was man
> montags bis sonntags sowie immer draufgedrückt
> bekommt.
> Außerdem muß ein eiskaltes Händchen verantwortlich
> gezeichnet haben, als es darum ging, die
> widerwärtigsten "I dunno feel
> nuttin´"-Romantic-Songs in diesen vier Stunden
> unterzubringen (wohlgemerkt, das sind die Lieder,
> die nie zu Herzen, sondern nur am Arsch vorbei
> gehen sollten, was sie aber hämorrhoidigst nochmal
> nie tun!).

Vielleicht kein eiskaltes Händchen, sodern ein Zugeständnis
an Mimi´s Musikgeschmack, um ihr eine Freude zu machen... tongue sticking out smiley

> Vielleicht haben sich die von Regenbogen die guten
> smooth & lovely Songs für diese Feiertage
> aufgehoben, denn zumindest am heutigen
> Pfingstmontag (R.R.-Tag der 80er) zwischen Zwölf
> und Vier war d´Musi oan Oanschmaus, so daß´s
> sappalot hätt kroachn möhn!

Hab´s leider nicht gehört - musste mich von Pfingsten erholen...

J. John Paul Isiman



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.06.06 23:52.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

XXL-SHOW 03.06.2006

TITTBURGER 1749 05. June 2006 20:03

Re: XXL-SHOW 03.06.2006

Yogi 1314 05. June 2006 22:30



Autor:

Ihre Emailadresse:


Thema:


Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 **     **  **    **  **     **  ********  ********  
 **     **  **   **   **     **  **        **     ** 
 **     **  **  **    **     **  **        **     ** 
 *********  *****     **     **  ******    ********  
 **     **  **  **     **   **   **        **        
 **     **  **   **     ** **    **        **        
 **     **  **    **     ***     **        **        
Nachricht:
Home - Hauptseite |  Forum - Startseite |  Forum-Charta |  Registrieren