09. June 2006 21:07
DINNER FOR ELMI am gestrigen Donnerstag Abend stoß vielleicht auf taubere Ohren als gewöhnlich.
Besonderes boten Elmi und Mimi kaum. Mächtigte Konkurrenz kam ausgerechnet vom ZDF, wo Kerner und Gottschalk gemeinsam in der "FIFA-WM-Ticket-Show" die Preise nur so rausschleuderten, daß es einem Ballack hätte schlecht werden können, falls das nicht schon der Fall gewesen wäre.
Für Elmi also ganz schlechte Karten bzw. überhaupt keine zur Verlosung an der kostenlosen Teilnahme in den deutschen WM-Austragungsstadien.
Wenn in Fußball-Deutschland in dieser ZDF-Show (4 Mio. Zuschauer) allein schon z.B. um 21.48 Uhr eine grüne Banderole mit 140 WM-Ticket-Gewinnern durchs Bild läuft (Live-Telefonaktion mit 2006 zu verlosenden Tickets insgesamt!), wie soll dann eine popelige Hörfunksendung, die gleichzeitig ausgestrahlt wurde, noch mithalten können? Auf Sehgestörte, Stammhörer und Autobahnstaus spekulierend?
Wieviel nützte es dann noch, daß Elmar Hörig ab 20.15 Uhr sämtliche WM-Singles (auch die der EM 2004) spielte, inkl. Saschas neuer Ballnummer und Herbert Grönemeyers aktueller Fußball-"Hymne", die ich gestern zum ersten Mal hörte und die ja ganz eindeutig auf dem hippen Latinomusic-Trend mit obenaufschwimmen will. Möge doch der Ruhrpott in Tequilla-Abenden versumpfen! Mir drehte es den Magen um, als ich dieses grauenhafte
"El Mar Don Gitarr" hörte, oder wie sich diese Knotte nennt. Mann, nenn´ Dich doch gleich Hörby Gronzales!
Wenn Elmi im Rahmen der Regenbogen-80er-Hits (immer noch besser als die der 80 bis 89-jährigen) die amüsante Zweiminuten-Scheibe "Gimme That Ding" von Albert Hammond bringt, das wie eine Komposition von Klavier-Rolf aus der MUPPET SHOW klingt, könnte man sich doch glatt nach alten SWF 3 ELMI RADIO SHOW-Zeiten zurücksehnen, als sich meine damals vergleichsweisen junge Ohren wie auf einem von Monty Pythons gesteuerten Narrenschiff vorkamen, das alle Piraten und Puppen tanzen ließ.
Aber Elmis vielleicht gute Vorsätze verlaufen sich im Sand...
Als er Christina Aguirellas neue Single brachte, mußte ich aufhorchen:
Dieses voll Make-Up zugekleisterte Ding ist ein vergleichsweiser Hammer wie früher Mick Hucknall von Simply Red, als die noch gut waren:
White People with black voices. Seltenheit, geil!
Irgendwie schien aber auf Aguirellas "Ain´t no other Man" die nötige Tonspur mit dem Do da Konga!-Rhytmn o.s.ä. für die nicht unwichtigen Tanzbeine zu fehlen, was sie gewöhnlich mit etlichen "Yeaaah, ey, ye, ne, ja, yeaaah"-Seufzern wieder wett zu machen versuchte.
Song mit Denkfehler als Vorgeschmack auf das hoffentich bessere "Dirty 2", das im Sommer folgen soll. Aber das ist ja nur meine Meinung.
Übrigens: Wenn mit dem Anpfiff des BRD-Costa Rica -Spiels heute Abend um 18.00 Uhr die WUM 2006..nein.. die WM 2006 beginnt, die genau einen Monat lang dauert, kann man sich vielleicht auch die nächsten neun (als Zahl: 9) Sendungen von Elmar Hörig sparen, denn die Anstrengungen seinerseits, ausgerechnet dann gute Unterhaltung zu konzipieren, belaufen sich bei meinem Wetteinsatz vermutlich auf ein 0:1 n.V. mit Eigentor ...
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

DINNER FOR ELMI 08.06.2006

TITTBURGER 2231 09. June 2006 21:07



Autor:

Ihre Emailadresse:


Thema:


Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 ********   **    **  **     **        **  **     ** 
 **     **  **   **    **   **         **  **     ** 
 **     **  **  **      ** **          **  **     ** 
 **     **  *****        ***           **  **     ** 
 **     **  **  **      ** **    **    **   **   **  
 **     **  **   **    **   **   **    **    ** **   
 ********   **    **  **     **   ******      ***    
Nachricht:
Home - Hauptseite |  Forum - Startseite |  Forum-Charta |  Registrieren