Elmi-Shows & Rrb-Events 10/2006

02. November 2006 17:55
"Der Ströme Seelen, der Winde Wesen
Gehet rein in den Abend hinunter,
In den schilfigen Buchten, wo herber und bunter
Die brennenden Wälder im Herbste verwesen".

Dieser düstere Vers aus dem Gedicht "Der herbstliche Garten" vom jung und jämmerlich in einem Eisloch ersoffenen Poeten Georg Heym (1887-1912) mag Haftbare in ihrer Abneigung dieser Jahreszeit gegenüber bestärken, traditionell sog. gemeinnützige Stunden in Allee-o. beschissenen Parkanlagen abzuleisten, wofür ausgerechnet Sängerin Kim Wilde eine Goldmedaille errang respektive für Gartenarbeit bzw. ja schon Gartenkunst, wie sie´s Hörig in seinem ersten DINNER FOR ELMI im Oktober erzählte - und zwar als Gast bei Rrb am 05.10. ab 19.15 bis 22 Uhr hindurch.
Garnicht galant Charmeur Elmar als er es scheinbar immer wieder fertigbrachte bei der Präsentation von Kims "Großen 9" Lieblingshits aus jedem jener öden Alben letztenendes doch seinen eigenen Favourite durchzuboxen und zu spielen. Aber die Klügere gibt ja bekanntlich oft nach, wenn nicht, wieso sollte dann ausgerechnet die Wilde, ganz Profi, ausgerechnet Show-Hase Hörig on air auf´s Auge drücken (und), daß sie 1996 in einem Theater in Singapur heiratete und ihr Sack sie fortan oft "doodle" nennt, ganz im Sinne des schilf- und pilsdosenbedeckten (Ge)tümpels der Privatfunk-Landschaft?
Die XXL-SHOW am 07.10. bestreitet Elmar (fast ganz alleine), moderiert dafür aber nackt von einem Bärenfell, wie es auch vier Stunden auf der Web-Cam von Rrb zu beobachten war. Für nachträgliche Beweisführung hinterlasse ich heute noch meine Fingerabdrücke auf der PC-Tastatur. Gags zur Schach-WM, zum 35 Mio. €-Lotto-Jackpot, Saunagängern und eine ärgerlich in drei Kurzteile zerstümmelte Live-Nummer ("Die Hölle"winking smiley vom grandiosen Satiriker Gerhard Polt, die Elmi als neu verkaufen wollte und - wie ein Grünschnabel - mit einer Hitler-Rede verglich. Viel passender und spaßiger for thas junkfood radio dagegen Aufnahmen von Asiaten, die sich in Beatles-Karaoken zu Affen machten und streckenweise wie der geprügelte TV-Kult Homer Simpson klangen, echt schläg!
Das D.F.E. vom 12.10. verpasse ich fast komplett, bekomme aber um 21.45 Uhr noch mit, daß überwiegend Black Music gespielt wurde, fine.
In der XXL-SHOW am 14.10. Hörig wieder unter Mitwirkung seines "kleinen Helferleins" Mimi, mit seinen alten SWF3-Jingles wie Perlen ohne Patina, O-Tönen vom damals schon alten, leicht mitgenommenen H. Lübke (2. Bundespräsident), den BeeGees und gut & gerne John Lennon (2. Beatle), Musik zum 66. von Cliff Richard und Sammy Hagar (57) von Van Halen (natürlich "Jump" mit D.Lee Roth; Rrb halt!) sowie der singende Surfer Jack Johnson, den das entkommene Kidnapping-Opfer Natascha K. so gerne hört, nachdem sie nicht mehr im Keller kauern muß und Hörigs Ankündigung zum einstündigen J.J.-Special in seiner ersten November-Show.
Genauso ein 60 Min.-Special, wie es anscheinend Paul Carrack im D.F.E. vom 19.10. gebührte, der wie Ray Wilson von Stilskin (trieb sich vor Kurzem bei Rrb rum) auch mal was mit Genesis & Co. zu tun hatte, die, wie kurz zuvor Take That (ohne Robbie Williams) ihre Re-Union (ohne Peter Gabriel) für diesen November ankündigten.
Zwar kein Nonstop Nonsens in der XXL-SHOW vom 21.10., aber samstags oft halt Welle Wahnsinn mit klamottigem Opening-Jingle, denn Rrb ist ja "Unterschichten-Radio", aber nun mal auch "im Geberland B.-W." (Elmar) und Hörig-Sprüchen vom Kaliber "Berlin ist so arm, daß Wowereit nicht mehr warm duschen kann", "Lieber verhüten als Verheugen", stets unterbrochen von meinen Gängen in die Küche und den Rrb-News von meiner Lieblingssprecherin Maggi Birkel o.s.ä., vielleicht ja auch noch so hübsch wie Anja Kruse, die "sich Hämorrhoiden-Creme ins Gesicht schmiert", was Elmar nicht macht, weil er ja immer wie´n Arsch aussieht und u.a. vollkontinenter Mucke von Juli, Silbermond, Wir sind Helden, aber auch Schnitzbuckeliges von "Rosettenholz aus der Ex-DDR" (Rosenstolz).
Das D.F.E. am 26.10. zum neunten Mal mit Promi-Gast und dessen "Großen 9", und zwar diesmal von media man Frank Elstner (64), frankophil auch deshalb, weil er sich wie viele Clevere nach Luxembourg absetzte. Der Radio- u. TV-Macher, Inhaber des Bundesverdienstkreuzes und der "Sauren Gurke", hält viele der Promis, die er bisher in seinem Leben traf, einfach oft für nur "furchtbar nett", vielleicht weil es ja "die Höflichkeit gebietet" (hü-hü-hüstel). Songs von Jimi Hendrix (kennengelernt) oder deutschsprachigen Altrockern wie Udo Lindenberg, der mal wie ein politischer Didi klang, vom 1996 verstorßenen Wessi Rio Reiser ("Hoenig von Deutschland" o.s.ä.) oder Peter Maffay (hieß früher übrigens Peter Makkay).
Zweifelhaft, doch auch ohne, die Überlegungen dann zur Show auf dem investigativen elmisounds.de, etwa im Wortlaut: "Du weißt, das wird passieren, wenn zwei (gemachte Männer) sich organisieren", was mir schnuppe sein kann, solange ich bei Hörig/Elstner nicht wegpenne, was ja bei dieser Show nun wirklich nicht der Fall war; gut trotzdem: Holzaugen, seid wachsam!
In der XXL-SHOW am 28.10. Elmar, wie schon mal am 26.08., mit Co. Kerstin Zeug und meinte, hintervotzig wie viele Herren nun mal sind, diese "die Allercleverste ist, die ich je hatte" (Elmar H.). Das Thema "Fotos" zog sich durch die Sendung des BILD-BUNTE-BRAVO-Verwerters Hörig, nun auch schon im dritten Jahr bei Rrb: Wie z.B. das Bild der abfrorenen Zehen von Bergsteiger Reinhold Messner, was ja - laut Elmi - auch von Vorteil sein kann, etwa lassen sich "alte Kinderschuhe wieder auftragen, man könnte noch Fahrer bei BOFROST werden oder einen Job bei der Zeh-Bit ergattern"; auch die Aufnahme von "Klinsi", der wieder Trainer werden will, mit einem anschl. von Elmar aktuell produzierten "Total Plem-Plem bei der WM"-Comical-Update und natürlich seinen Kommentaren zu den Schockfotos der Bundeswehr in Agfanistan.
Ganz bestimmt haben die Privaten - behaupte ich mal so - die feigsten Musik-Redaktionen, wenn es um das Suchen und Spielen von Songs außerhalb der aktuellen TOP 30 Verkaufscharts geht. Das Pokern, Pushen und Pokriechen beim Erstellen von Radio-Playlisten wäre Hauptbestandteil einer Doktorarbeit.
Pesch gehänn´, würden einigen sagen, daß die quietschbunten Eunuchen von den Scissors Sisters, von denen angeblich "jeder 2. Brite eine CD besitzt" (TV-Zeitschrift), von ja völlig unschwulen und kaufkräftigen Frauen von der MEDIA CONTROL TOP 100-Singles-Charts verdrängt wurden, weil diese nämlich rechtzeitig vor Halloween sämtliche CDs mit dem Song "Das Beste" von Silbermund aufkauften, damit auch rund um Allerheiligen musikalisch alles in Butter bleibt und somit das Liebeslied plötzlich von Null auf Platz 1 schoß, auch ideal für das weitere Finanzieren der Gesangsstunden für Silbermund-Sängerin Stefanie Kloß (22), die lange die Zahnspange des älteren Bruders auftragen mußte und der es nun zum ersten Mal gelang im Aupfnahme-Stpfudio pvföllig lispfelfrei zu singen, Hupft ab! Oder war´s doch von Silbermond?
Neben älteren Knotten aus Elmars Fundus gefällt mir z.Zt. Jamelias "Something about you" ganz gut, auch geeignet als Movie-Theme: Ein paar härtere Gitarrenriffs und Special-FXs und auch ich käme mir wie Doppelnull-Agent James Bonn vor.
Ich glaube auch, daß es mit Radio Regenbogen eher bergauf als bergab geht:
Kein neuer oder Piraten-Sender könnte es sich leisten, beim Knacken eines (bereits zweiten) Geräuscherätsels knapp 40.000,- € unter´s Volk zu jagen (das 3. Rrb-Rätsel läuft bereits und klingt wie ein Enthaarungspflaster, Tip 1: Jadranka, Tip 2: unu arschlock). Auch steht für andere Rrb-Gewinnspiele, wo es um bares Geld, CDs/DVDs oder Konzertkarten geht, oft eine kostenlose Telefon-Hotline zur Verfügung, auch hierfür: Hut ab! Öfters jetzt mal Events wie der "Rrb-Ball der Sterne" vom 14./15.10., Motto: Königin der Nacht (Elmar: "Kommt Westerwelle? Wowi?"winking smiley mit Star- u. Promiaufgebot, von dem Elmi N´Mimi berichteten, weil sie nun mal dabei sein durften (auch mit 4-Sterne-Köchen, denen Meat Loaf alles wegfraß).
Genauso verspricht ein neues Sendeformat wie der COMEDY BRUNCH, sonntags morgens von 10-12 auf Rrb, zunächst einen goldenen Herbst, denn es klingt vielversprechender als ein fiktiver Programmname wie etwa RU(D)E BOX, vielleicht ja angesichts des Uninspirieten (und der Problematik) eher ein programme schedule title für´s modern n´fully loaded SWR 3.
Als ich dann in der Premiere am 15.10. vom alternden Otto Waalkes und dreien seiner sieben Kino-Zwerge, wie etwa bei Elmar Hörig, Lustiges hätte erwarten können, kam mir angesichts des diffusen Durcheinandergegackers fast der Kaffee die Nase hoch, so daß allein noch etwas Hoffnung auf den hängenden Schultern des längsten Zwärschs Martin "Maddin" Schneider, der "hessischen Antwort auf Mick Jagger", lastet, der nach ewig langem und weiligem Strecken von sich und seinen Nummern oft doch noch zur Arschläschää-Poäinte kommt, am 05.11. Gast bei Rrb. Enttäuscht und voreingenommen nach diesem ersten COMEDY BRUNCH von 8/14 der sieben Zwerge, wollte ich 1,58m-Hühne Kalle Pohl am 22.10. mit meiner Abwesenheit keine Chance mehr geben, wo er ja vielleicht vom Frucht- zum brilliant-zynischen Giftzwerg mutierte (Regie: Walter Moers). Garnicht "halbgetürkt" die Sendung vom 29.10. mit Bülent Ceylan, regelmäßig in Elmis XXL-SHOW mit von der Partie. Obwohl er ja schon mal am 20.04. abends Elmis Gast war, tes Pfalztürk-StandUp mit Pferdeschwanz ("Produssier´ misch net. Des deutsch-türkis Hümor is net su billhick wie Du denkst - kauf Dir do´ ein Tüte Deutsch"winking smiley auch vormittags oft schmunzelnd mit CDs und DVDs im Gebäck..nein..Gepäck.
Und am Ende dieses meines kurzen Monatsresumees, das sich bei Zeilenumstellung auch wie ein Herbstgedicht liest, welches Baronessen, Comtessen und Mätressen des nächtens trotz Wind und Wetter auf ihrem i-Pott studieren werden, möchte ich noch darauf hinweisen, daß ein Überblick des Oktobers `06 mit Rrb-Events auch als Fotostory in einem Skizzenbüchlein unter dem Titel "WILD ON AIR" mit allen Bildern auf qualitativ besserem Photo-Papier (z.Zt. leider immer noch in Arbeit), demnächst von diesem Forum aus exklusiv angeklickt werden kann und kurz darauf zum sensationellen Startpreis von 1,- € zu ersteigern sein wird.
Einfach ab dem 11.11., Beginn der Narrenzeit, auf Ebay gehen und ma´ gucken.








Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Elmi-Shows & Rrb-Events 10/2006

TITTBURGER 2168 02. November 2006 17:55



Autor:

Ihre Emailadresse:


Thema:


Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 **    **  **    **   ******    **     **  **       
  **  **   **   **   **    **   **     **  **       
   ****    **  **    **         **     **  **       
    **     *****     **   ****  **     **  **       
    **     **  **    **    **   **     **  **       
    **     **   **   **    **   **     **  **       
    **     **    **   ******     *******   ******** 
Nachricht:
Home - Hauptseite |  Forum - Startseite |  Forum-Charta |  Registrieren