23. July 2006 12:14
Ich bin zwar kein "MA-Gläubiger", aber diese Tendenz war bereits bei der letzten oder vorletzten MA recht deutlich zu erkennen - oder sollte es dort auch eine Art "Schweinezyklus" geben?
Zu den Pressemitteilungen hat man sich auch Herr Lemmer ausgelassen [www.radioszene.de] , wenngleich der restliche Artikel nicht unbedingt in allen Punkten meine Zustimmung erhält.
Hier beispielhaft einige Zitate aus der Presseverlautbarung von Main FM (Verluste von 31,1 Prozent):

"...Die Studie bestätigt erneut den eindrucksvollen Quotentrend von MAIN FM...Verkaufsleiter Jürgen Krohne und sein Mediaberater-Team sehen in dem sehr guten MA-Ergebnis vor allem Vorteile für die regionalen Werbekunden: „Kaufkräftige Hörer in einer der wirtschaftsstärksten Regionen Deutschlands – und das ohne Streuverluste. Nie zuvor war Radiowerbung in Frankfurt Rhein/Main so günstig...“

Tja -irgendwie kann man allem eine positive Seite abgewinnen, wobei RRb dieses Mal angeblich nur versucht die Sache mit Berichten zur Arena of Pop zu übergehen. Damit wäre aber klar, dass es auch bei privaten Sendern Verluste gegeben hat, wobei der Grund aber anscheinend nicht unbedingt im AC-Format mit (relativ) enger Rotation, "weichspülten" Moderatoren und dümmlichen Gewinnspielen incl. "nervigem" Geclaime liegen kann, denn Antenne Bayern zeigt eindrucksvoll, dass man mit einem "abgerundeten" Programm für die Pisa-Generation sozusagen "intelligent gemachtem Dummfunk" ((c)isiman) durchaus ordentliche Hörergewinne verbuchen kann. Leider ist das nichts für die "Randgruppe", welche andere Qualitäten beim Radio schätzen gelernt hatte.
Bei der Gruppe U14 ist die Sache auch recht schwierig, da sie sich für ein Kinderprogramm (sofern es ein solches noch gibt - meist nur vereinzelte Sendungen) zu alt fühlen und die meisten Jugendsender nicht jung genug daherkommen, vielleicht auch, weil die Moderatoren bereits wieder "zu alt" sind. Da haben es Sender wie DasDing und EinsLive schwer, zumal das Fernsehen dort eher zuspruch findet und die passenden Kanäle bietet.

J. John Paul Isiman



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.07.06 12:16.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

"Radio wirkt" - immer weniger

errs-archiv 2090 23. July 2006 09:47

Re: "Radio wirkt" - immer weniger

Yogi 1865 23. July 2006 12:14



Autor:

Ihre Emailadresse:


Thema:


Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
  *******   ********   **    **  **              ** 
 **     **  **     **   **  **   **              ** 
 **         **     **    ****    **              ** 
 ********   **     **     **     **              ** 
 **     **  **     **     **     **        **    ** 
 **     **  **     **     **     **        **    ** 
  *******   ********      **     ********   ******  
Nachricht:
Home - Hauptseite |  Forum - Startseite |  Forum-Charta |  Registrieren