Vernunft in der ARD? - Alle ARD-Radioprogramme auf DVB-S!

29. August 2005 21:46
Von oben kommt was Gutes auf die Ohren

Wolf-Dieter Roth 29.08.2005
Der neue Hörfunk-Satellitentransponder der ARD
Zur Internationalen Funkausstellung bietet die ARD über Satellit über 60 Radioprogramme digital in DVD-Qualität, drei sogar in Dolby Digital 5.1. Offiziell erst ab 1. September in Betrieb, kann man jedoch bereits jetzt in die neue Radiovielfalt hineinhören.

[www.heise.de]

Einige nennenswerte Zitate:
"[...]
Angesichts der Diskussionen um die Rundfunkgebührenerhöhung zum Jahresanfang und den Anspruch von ARD und ZDF aufs Internet sowie die unsinnige zukünftige Besteuerung IP-fähiger Endgeräte als TV-Geräte ([local] Das Internet wird gebührenpflichtig!), [...]

Das Radio ist schließlich schon seit Jahren nicht nur bei den öffentlich-rechtlichen Sendern zum ungeliebten Stiefkind geworden. Unverdienterweise, denn die meisten Leute hören mehr Radio, als sie fernsehen, doch ist das Radio im Normalfall kein bewusstes Medium mehr: Es dudelt halt irgendwo hinten in der Ecke und fällt eigentlich nur dann bewusst – und dann unangenehm – auf, wenn die Werbung über mehr als fünf Minuten geht oder der Morgenshow-Spaßmoderator einen besonders blöden Spruch ablässt.

[über UKW-Radio]
Über die Tonqualität wird dabei leider nicht mehr viel nachgedacht. Es rauscht und zwitschert [...]
einmal Luft holt. Auf Dauer und in höhererer Lautstärke ist dies nicht zu ertragen – vom gerade bei Privatsendern oft extremdümmlichen Programminhalt [www.shit-fm.com] einmal ganz abgesehen.

[...]

Nicht mehr in die ersten Sitze reihern, sondern in der Mitte sitzen

[...]

Zwar mögen die Programme der lokalen öffentlich-rechtlichen Radiosender zugegeben nicht immer jedermanns Geschmack sein. [...] wenn nun Radiolegenden wie Rik Delisle ( "Radio ohne Persönlichkeiten ist wie Porno ohne Sex" oder Patrick Lynen auf 88,8 oder WDR2 auflegen, kann man sich diese Rosinen ohne größere Umstände ins Haus holen und hat so einen reellen Gegenwert für die gezahlten Rundfunkgebühren.

[...]
Nachdem Fritz Pleitgen, der Intendant des westdeutschen Rundfunks, im Jahr 2000 bekanntlich am liebsten alles ins Internet verlagert hätte, scheint nun also wieder Vernunft einzukehren in der ARD, woran auch die Radiochefin des Kölner Senders [extern] Monika Piel beteiligt ist. So [...]

[...] Mit dem neuen Hörfunk-Satellitentransponder kann das Radio nun überregional wieder vom hörerunfreundlichen, kompliziert abzurufenden, zeitbegrenzten und für Sender und Empfänger kostspieligen Webstream niedriger Qualität weg kommen und bekommt ein echtes, hochqualitatives Broadcastmedium statt eines Telekommunikationsmediums zur Übertragung.

[...]

Dennoch funktioniert inzwischen bereits alles in solch guter Qualität, dass in einschlägigen Foren [extern] nur Lob zu lesen ist. Etwas für die in den letzten Jahren – mitunter auch zu Recht – nur noch kritikgebeutelte ARD sicher Ungewohntes. "
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Vernunft in der ARD? - Alle ARD-Radioprogramme auf DVB-S!

errs-archiv 2216 29. August 2005 21:46

Re: Vernunft in der ARD? - Alle ARD-Radioprogramme auf DVB-S!

Yogi 1439 29. August 2005 22:58

Re: Vernunft in der ARD? - Alle ARD-Radioprogramme auf DVB-S!

errs-archiv 1423 30. August 2005 00:28

Re: Vernunft in der ARD? - Alle ARD-Radioprogramme auf DVB-S!

Yogi 1398 30. August 2005 21:50



Autor:

Ihre Emailadresse:


Thema:


Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 ********   **     **   *******   ********   **      ** 
 **     **  **     **  **     **  **     **  **  **  ** 
 **     **  **     **         **  **     **  **  **  ** 
 ********   **     **   *******   ********   **  **  ** 
 **         **     **         **  **         **  **  ** 
 **         **     **  **     **  **         **  **  ** 
 **          *******    *******   **          ***  ***  
Nachricht:
Home - Hauptseite |  Forum - Startseite |  Forum-Charta |  Registrieren