09. May 2009 12:52
Hallo, ich möchte zu den Vorkommnissen in der vergangenen Woche ein paar Worte der Erläuterung schreiben.
Dies in die Nähe von "Zensur" rücken zu wollen, finde ich persönlich übertrieben und unpassend bzw. das Frage-
zeichen dahinter ist auf jeden Fall berechtigt!
Als wirkliche Zensur hätte ich es empfunden, wenn nur die beleidigenden und sonstigen nicht mit der Forencharta
zu vereinbarenden Äußerungen entfernt worden wären, was vermutlich den Inhalt der Postings verfälscht hätte.

Es wird immer wieder dem Fingerspitzengefühl der Foren-Admins abverlangt werden, zu entscheiden, bis wohin
man die Entgleisungen von Forenteilnehmern und Gästen noch akzeptiert und wann man einschreitet.
In diesem Fall ist es ja nicht so, dass nicht schon hinlänglich bekannt wäre, dass die Meinung einer gewissen
Person nicht nur sehr einseitig und subjektiv ist, sondern diese in der Vergangenheit häufiger dürch Pöbeleien
und Beleidigungen aufgefallen ist und bereits im Elmilandforum seine Freiheiten weniger genutzt hat, um seine
Meinung zu äußern, sondern keinerlei Respekt gegenüber anderen Forenteilnehmern und deren Ansichten
gezeigt hat, soweit sie nicht mit seiner übereinstimmten.

Toleranz ist eine feine Sache, soweit sie nicht nur einseitig vorhanden ist und von der anderen Seite ausgenutzt wird,
um seine eigene Botschaft als "einzig wahre" zu missionieren und wenn dies auf Ablehnung stößt, dies nicht akzeptiert, sondern notfalls mit Beschimpfungen und Beleidigungen zu reagieren.

Da die letzten Äußerungen eindeutig erkennen ließen, dass man weder bereits ist, sich an allgemein gültige Regeln
zu halten noch die Entscheidungen der Foren-Admins anerkennen zu wollen, wurde der Gastzugang bis auf Weiteres
geschlossen, was ich persönlich sehr schade für jene finde, die sich als Gäste zu benehmen wissen, aber ich denke,
dass diese Entscheidung richtig war, da wir eben kein "Friede-Freude-Eierkuchen"-Forum sein wollen, dass nur aus
Gründen der vermeintlichen Offenheit, alles und alle duldet, die weder wissen was sozial ist und nicht wissen wollen,
wo ihre Grenzen sind bzw. wann sie die des Anderen überschreiten.

Oder um es vielleicht noch etwas Plastischer darzustellen:

Würdet Ihr Euch Gäste einladen oder dulden, die

- Euch oder andere Gäste beleidigen?
- nicht akzeptieren, dies zu unterlassen?
- nicht wissen, wann das Maß voll ist?
- keine Ruhe geben wollen...?

Ich bin mir sicher, dass Ihr im realen Leben von Eurem Hausrecht gebrauch machen würdet und im Zweifelsfall nicht nur
höflich darum bittet, die "Party" zu verlassen, sondern notfalls solche dissozialen Zeitgenossen vor die Tür setzt.

Selbst wenn ein Forum nur eine virtuelle Gemeinschaft (!) ist und man sich bereits ein "dickes Fell" zulegt hat,
sollte man nicht vor lauter "antiautoritärer Gefühlsduselei" davor zurückschrecken den "ungezogenen Trollkindern"
ab und zu eine kleine erzieherische Maßnahme zukommen zu lassen, selbst wenn diese dann vermutlich leider
keine Früchte tragen wird.

J. John Paul Isiman



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.05.09 13:02.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Gäste, die man nicht als solche bezeichnen kann...

Yogi 3122 09. May 2009 12:52



Autor:

Ihre Emailadresse:


Thema:


Spam prevention:
Please, enter the code that you see below in the input field. This is for blocking bots that try to post this form automatically.
 **     **   *******         **  ********        ** 
 **     **  **     **        **     **           ** 
 **     **  **     **        **     **           ** 
 *********   ********        **     **           ** 
 **     **         **  **    **     **     **    ** 
 **     **  **     **  **    **     **     **    ** 
 **     **   *******    ******      **      ******  
Nachricht:
Home - Hauptseite |  Forum - Startseite |  Forum-Charta |  Registrieren